53420

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Die einen lieben ihn, die anderen hassen ihn. Die Rede ist von Harry Potter, dem grundschulkompatiblen Zauberlehrling mit dem Charme einer halbleeren Milchflasche. Nach dem Erfolg der Bücher und des ersten Filmes war eine Fortsetzung des Hokus-Pokus-Epos so unvermeidbar wie ein neues Buch von Joanne K. Rowling.

Effektgeladene Umsetzung der erfolgreichen Romane.

Die einen lieben ihn, die anderen hassen ihn. Die Rede ist von Harry Potter, dem grundschulkompatiblen Zauberlehrling mit dem Charme einer halbleeren Milchflasche. Nach dem Erfolg der Bücher und des ersten Filmes war eine Fortsetzung des Hokus-Pokus-Epos so unvermeidbar wie ein neues Buch von Joanne K. Rowling.

In seinem zweiten Kinoabenteuer bekommt es der kleine Magie-Azubi mit der namensgebenden Kammer des Schreckens zu tun. Dass Übermut selten ein guter Ratgeber ist, müssen Harry und seine Kumpels Ron und Hermine spätestens dann feststellen, als sie die Kammer des Schreckens öffnen.

Kenner der Buchvorlage werden bei Harry Potter und die Kammer des Schreckens zwar keine allzu großen Überraschungen erleben, dürfen sich aber über eine gute Umsetzung des Romans freuen. Im Gegensatz zum etwas hektischen Vorgänger nimmt sich Harrys neues Abenteuer die Zeit, eine vernünftige Story zu entwickeln, wobei auch mit Spezialeffekten nicht sparsam umgegangen wird.

Das etwas unscharfe Bild der Scheibe ist wohl auf die Überlänge des Films zurückzuführen, soundtechnisch gibt sich der Silberling zurückhaltend. Achtung: In Deutschland ist nur die geschnittene Kinofassung erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
53420