1718613

Harlem Shake: Die witzigsten Youtube-Clips

08.03.2013 | 12:55 Uhr |

Der „Harlem Shake“ erobert nach dem „Gangnam Style“ das Internet. Bei Youtube und anderen Videoplattformen gibt es mittlerweile tausende Clips zu dem neuen zappeligen Kult, der sich rasend schnell im Netz verbreitet.

Was steckt eigentlich hinter dem Hype? „Harlem Shake“ ist ein basslastiger Elektro-Song des amerikanischen DJs und Musikproduzenten Harry Rodrigues, besser bekannt als Baauer. Der Song wurde bereits im Mai 2012 kostenfrei veröffentlicht, das Phänomen um die verrückten Tanzvideos begann jedoch erst vor kurzem.
 
In den Videos zappeln Menschen auf der ganzen Welt nach dem gleichen Prinzip: Zunächst tanzt jemand in einer völlig normalen Situation, dann kommt ein Kameraschnitt und alle rasten gemeinsam aus. Nach exakt 15 Sekunden setzt dabei mit der Textzeile „Do the Harlem Shake“ der Bass ein. Nach weiteren 15 Sekunden ist das Video meist auch wieder zu Ende. Als Erster baute der Komiker Filthy Frank das Lied in einen seiner Videos ein. Schnell war eine neue Art des Flashmobs geboren. Hier das Original-Video auf Youtube , das bereits über 32 Millionen Mal angesehen wurden.

 
Der Tanzstil in den zahlreichen hochgeladenen Clips hat dabei wenig mit dem Original zu tun. So wurde der „echte“ Harlem Shake bereits Anfang der Achtzigerjahre im New Yorker Stadtteil Harlem erfunden. Bei diesem Tanz geht es um das rhythmische Zurückreißen der Schultern und gleichzeitige Stoßbewegungen der Hüfte. Dank des Internet-Hypes ist der Harlem Shake nun weltweit bekannt.

Übrigens: Auch Youtube ist vom "Harlem Shake" begeistert, wie ein Easteregg beweist. Geben Sie auf der Youtube-Seite in das Sucheingabe-Feld einmal "Do the Harlem Shake" ein und klicken Sie dann auf den Suchen-Button... Oder klicken Sie einfach auf diesen Link.
 
Ob bei der Feuerwehr, den Fallschirmspringern oder bei der Großmutter. Wir haben für Sie in einer Top10 die besten „Harlem Shaker“ herausgesucht. Viel Spaß beim Anschauen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1718613