261239

Urlaub mit Notebook und Handy

10.08.2010 | 10:02 Uhr |

Enorm hohe Handyrechnungen für Internetbesuche im Urlaub müssen nicht sein. Lesen Sie hier, wie Sie die Kosten im Griff behalten.

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Doch möglicherweise verschlägt’s ihm hinterher die Sprache, wenn er seine Handyrechnung sieht. Denn allzu oft sitzen Urlauber nach unvorsichtiger Internetnutzung auf mehreren hundert Euro ungeplanter Zusatzkosten. Denn während die EU die Handygebühren für Gespräche im Ausland gedeckelt hat, langen die Mobilfunkanbieter für Datendienste weiterhin kräftig zu. Viele lassen Handy und Note-/Netbook lieber zu Hause, weil es nicht leicht ist, sich im Tarifdschungel der Auslandsoptionen und Gebühren fürs Einwählen in ein ausländisches Handynetz, dem so genannten „Roaming“ zurechtzufinden.

Doch das muss nicht sein: PC WELT zeigt die günstigsten Möglichkeiten, wenn Sie im Urlaub ins Internet gehen oder nach Deutschland telefonieren möchten. Sie erhalten zudem praktische Tipps zum Einsatz von Notebook oder Internet-Handy im Urlaub.

0 Kommentare zu diesem Artikel
261239