1120069

22 geniale Apps, die das Leben leichter machen

25.10.2011 | 12:15 Uhr |

Weit über eine halbe Million Apps gibt es nun schon für Android und iPhone. Wir haben die nützlichsten Alltags-Apps herausgesucht und stellen Ihnen diese vor.

Endomondo Sports Tracker - Messen der Sportleistung
Wer sich öfter körperlich ertüchtig, freut sich über ein Programm, das die wichtigsten Ergebnisse beim Training festhält. Ein Sport-Tracker mit GPS-Unterstützung wie Endomondo dient dabei als prima Motivationshilfe. Die leicht zu bedienende App misst beim Sport Daten wie Distanz, Dauer, Geschwindigkeit und stellt sie auf einer Karte übersichtlich dar. Auch der Kalorienverbrauch lässt sich ermitteln. Endomondo speichert alle Ergebnisse, damit man sie später abrufen und seine Trainingserfolge vergleichen kann. Wer mag, kann die Daten nach kostenloser Registrierung beim Endomondo-Dienst ablegen, um Kontakt zu anderen Sportlern herzustellen und sich mit ihnen zu messen. Darüber hinaus lässt sich online ein Tagebuch führen, in das man auch Ergebnisse von anderen Sportarten nachtragen kann. Die Pro-Version lässt es zu, ein Workout als Ziel zu definieren, ein Audio-Coach hilft dann dabei, die bisherige Zeit zu verbessern.
Erhältlich für: Android, Blackberry, iPhone, Symbian, WP7
Preis: kostenlos, Pro 2,95 Euro

Pakoomba Call Reminder - Ruf mich an!
Wie schnell ist eine Rückrufbitte vergessen? Pakoomba erinnert an die nötige Beantwortung. Die App erlaubt es, Rückruferinnerungen auf ein Datum zu legen und erfasst auch Notizen dazu.
Erhältlich für: Android
Preis: kostenlos

Smartphone trifft Auto - Die nützlichsten Apps für unterwegs

Medikamente - Pillenauskunft Die „Rote Liste“ ist das Arzneimittelverzeichnis für Deutschland. Die App dazu enthält den ganzen Datensatz der Liste. So lassen sich ohne Internetverbindung Infos wie Dosierung oder Nebenwirkungen abrufen.
Erhältlich für: Android, iPhone
Preis: 4,99 Euro

Read It Later - App des Monats - Gemütlich offline lesen
Super Sache: Seiten aus dem Internet speichert Read It Later auf dem Handy. Wer etwa auf einer Zugfahrt einen spannenden Artikel nicht zuende lesen kann, für den sichert Read It Later im Android-Browser (für Firefox gibt’s eine Erweiterung) ein Lesezeichen, sendet den Link als E-Mail oder holt den ganzen Inhalt einer Internetseite (außer Flash-Videos) aufs Smartphone. Zudem lässt sich ein Internetbeitrag günstig schon zu Hause abrufen, damit man sich auch in Gebieten ohne Netzabdeckung unterwegs am Artikel erfreuen kann. Read It Later wählt über die Autofunktion die beste Darstellung der Internetseite. Mit der kostenlosen Version lassen sich bis zu 15 Einträge speichern.
Erhältlich für: Android, iPhone
Preis: kostenlos, Pro 2,11 Euro

Unsichere Apps im Web-Dschungel erkennen

0 Kommentare zu diesem Artikel
1120069