Halbherzige Reaktion von Microsoft

Microsoft kennt diese Unzulänglichkeit bereits und hat reagiert, in dem es ab Microsoft Exchange 5.5 (Service Pack 3) eine Funktion zur Verfügung stellt, mit der Attachments (siehe Glossar) vor dem Ausliefern untersucht werden können. Allerdings kann der Scanner nur auf das Attachment zugreifen und die Weiterleitung blockieren. Auf die Mail selbst und deren Inhalt hat er keinen Zugriff.
Um die neuen Funktionen ansprechen zu können, müssten allerdings erst alle Virenscanner nachgerüstet werden. Daran haben die Hersteller von Antivirensoftware allerdings wenig Interesse, da sie die Funktionen immer noch als unzulänglich betrachten, weil sie ihnen keinen vollständigen Zugriff auf die Mails ermöglichen.
Der wäre aber nötig, um Würmer wie Bubbleboy abzufangen, die ohne Mail-Attachment auskommen. Sie verbreiten sich als HTML-Mail, indem sie Sicherheitslücken ausschlachten. Ohne Zugriff auf die Mail kann das Virenprogramm auch weder Empfänger noch Absender über den Virenfund benachrichtigen.
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

32162
Content Management by InterRed