HTPC im Wert von rund 2300 Euro

PC-WELT Xtreme Power

Dienstag, 17.04.2012 | 10:12 von Michael Schmelzle
Luxus-HTPC der Extraklasse: PC-WELT Xtreme Power
Vergrößern Luxus-HTPC der Extraklasse: PC-WELT Xtreme Power

Rechenstarke Hardware für jeden Einsatzzweck bringt der PC-WELT Xtreme Power mit, den Sie bei unserer Facebook-Verlosung gewinnen können. Ein Highend-HTPC braucht ein geräumiges Gehäuse. Wir haben uns für das Antec Fusion Remote Max im Hifi-Rack-Gewand entschieden. Das Fusion-Modell genügt mit Infrarot-Fernbedienung, programmierbarem LCD-Display und großen Lautstärke-Drehknopf auf der Vorderseite höheren HTPC-Ansprüchen. Zudem lassen sich durch die Bank Standardkomponenten verbauen. Die besonders leisen Gehäuselüfter Noctua NF-P14 FLX und Noctua NF-F12 PWM ersetzen die Werksmodelle. 

Hauptplatine: Asus Maximus IV Gene-Z/GEN3
Vergrößern Hauptplatine: Asus Maximus IV Gene-Z/GEN3

Mit technischen Leckerbissen kann die Hauptplatine Asus Maximus IV Gene-Z/GEN3 aufwarten. Das Micro-ATX-Modell unterstützt bereits PCI Express 3.0 und die kommende Prozessorgeneration "Ivy Bridge" von Intel. Wichtig für einen HTPC: Das Maximus IV ist aufs Strom sparen getrimmt und kann dynamisch zwischen dem integrierten Grafikkern der CPU und einer Grafikkarte wechseln. Dazu nutzt die Z68-Hauptplatine die Software Lucid Logix Virtu , die im Lieferumfang enthalten ist. Super Sound garantiert der Onboard-Audiochip  Sound Blaster SupremeFX X-Fi 2 von Creative Labs. 

Mit acht Wärmeleitrohren ist der Kühlkörper des Noctua
NH-C12P SE14 ausgestattet.
Vergrößern Mit acht Wärmeleitrohren ist der Kühlkörper des Noctua NH-C12P SE14 ausgestattet.

Der 65-Watt-Prozessor Intel Core i7-2600S arbeitet besonders energieeffizient, ist aber trotzdem mit einem Werkstakt von 2,8 GHz und vier CPU-Kernen sehr rechenstark. Bei Bedarf schnellt die Arbeitstaktfrequenz auf bis zu 3,8 GHz hoch, kann aber auch dynamisch auf 1,6 GHz abbremsen wenn nichts zu tun ist. Zudem stellt die Asus-Hauptplatine im "ROG Extreme OC"-Paket zahlreiche Stellschrauben zur Verfügung, über die Sie den Energieverbrauch noch weiter drücken können, indem Sie beispielsweise die CPU-Kernspannung und -Frequenz reduzieren. Die CPU kühlt der Noctua NH-C12P SE14

Aus dem Vollen kann der Xtreme Power auch mit seinen 8 Gigabyte Arbeitsspeicher schöpfen. Damit das Betriebssystem den Arbeitsspeicher auch adressieren kann, installieren wir Micrososft Windows 7 Ultimate in der 64-Bit-Version. Die beiden 4-GB-Module des Typs Adata XPG 2.0 Kit 8GB PC3-12800U laufen im schnellen Zweikanal-Modus. Ebenfalls von Adata kommt die Flashspeicher-Festplatte: Die Adata S510 Series 120GB  erreicht im Test in der Spitze Datenraten von über 450 Megabyte pro Sekunde.

Mit mehr Drehmoment: Seagate Barracuda 7200
3000GB
Vergrößern Mit mehr Drehmoment: Seagate Barracuda 7200 3000GB

Extrem schnell sind aber auch die beiden 3-Terabyte-Festplatten im 3,5-Zoll-Format, die gemeinsam mit knapp 5600 Gigabyte formatiertem Speicherplatz erst einmal genügend Raum für Ihre digitale Foto-, Musik- und Videosammlung bieten sollten. Im Test begeistert die Seagate Barracuda 7200 3000GB (ST3000DM001)  durch extrem hohe Transferraten von über 200 Megabyte pro Sekunde. Damit dringt das Seagate-Laufwerk als erste ferromagnetische Festplatte im Test in Geschwindigkeitsbereiche vor, die bisher SSDs vorbehalten waren.   

Der Blu-ray-Brenner Sony Optiarc BD-5300S beschreibt Blu-ray-Rohlinge mit bis zu 12facher Geschwindigkeit. Das SATA-Laufwerk versteht sich aber auch auf alle DVD-Formate, die es - je nach Rohlingstyp - mit 6- bis 16fachem Schreibtempo brennt. Die Wiedergabe von Blu-ray-Filmen übernimmt Software-seitig der Universal-Player Cyberlink Power DVD 12 Ultra .

PC-Spieler: Zotac Geforce GTX 560 AMP! Edition
Vergrößern PC-Spieler: Zotac Geforce GTX 560 AMP! Edition

Für moderne PC-Spiele gerüstet ist der PC-WELT Xtreme Power ebenfalls. Die 3D-Berechnung übernimmt die Zotac Geforce GTX 560 AMP! Edition , die einen vernünftigen Kompromiss aus Leistung und Stromverbrauch bietet. Der GPU-Takt der Karte beträgt 950 MHz, der ein Gigabyte große GDDR5-Videospeicher läuft mit effektiv 4400 MHz. Mit drei digitalen Ausgängen, einmal HDMI und zweimal DVI, zeigt sich die Grafikkarte auch anschlussfreudig. Mit im Lieferumfang des Zotac-Modells befindet sich ein Download-Gutschein für das sehr gute PC-Spiel " Assassin's Creed: Brotherhood " - Sie können also gleich loszocken! 

Lecker: die TV-Tuner-Lösung von Digital Devices, bestehend
aus Octopus Twin CI mit DuoFlex S2 und Cine C/T.
Vergrößern Lecker: die TV-Tuner-Lösung von Digital Devices, bestehend aus Octopus Twin CI mit DuoFlex S2 und Cine C/T.

Eindeutig das Highlight bei der Ausstattung ist die TV-Tuner-Lösung von Digital Devices, die vier TV-Tuner und zwei CI-Steckplätze zur Verfügung stellt. Als Gewinner bestimmen Sie, wie viele der vier TV-Tuner via Kabel, Satellit und terrestrisch empfangen. Verbaut haben wir in Xtreme Power zunächst die besonders flexible Kombination aus den die Dual-CI-Karte mit PCI-Express-Bridge  Octopus Twin CI , an den per Flachbandkabel der DVB-S2-Dual-Tuner  DuoFlex S2 sowie der DVB-C- und DVB-T-Kombi-Tuner Cine C/T  angeschlossen sind.

Energieeffizient: Netzteil Enermax Platimax
EPM500AWT
Vergrößern Energieeffizient: Netzteil Enermax Platimax EPM500AWT

Um die kraftvolle, aber trotzdem energieeffiziente Stromversorgung kümmert sich das Netzteil Enermax Platimax 500W ATX 2.3 (EPM500AWT) . Das Enermax-Modell darf sich mit dem 80-Plus-Platin-Zertifikat  schmücken, und liefert bei einer 50prozentigen Auslastung einen Wirkungsgrad von mindestens 94 Prozent. Zudem hält das 500-Watt-Netzteil die Ökodesign-Richtlinie der EU für Computersysteme ein, die einen Verbrauch von höchstens einem Watt im Standby-Betrieb vorschreibt. Die Ausstattung des  PC-WELT Xtreme Power komplettiert die Funk-Tastatur mit integriertem Trackball  Enermax Aurora Micro Wireless .

Dienstag, 17.04.2012 | 10:12 von Michael Schmelzle
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (128)
  • magiceye04 18:40 | 26.05.2012

    Das Gehäuse mag ja nett sein - aber der Typ im Video ließ mich erstmal aus dem Sessel kippen. Das grenzt ja schon an optische Körperverletzung.

    Antwort schreiben
  • deoroller 01:22 | 26.05.2012

    Mir persönlich, würde ein Mini-ITX Gehäuse besser gefallen. Das hier ist aber für 69€ zu billig. http://www.youtube.com/watch?v=1fJQIHRkcOw&feature=related[/url

    Antwort schreiben
  • kalweit 19:26 | 25.05.2012

    Zitat: Michael Schmelzle
    oder doch lieber klassisch schlicht...
    Gebürstetes Alu kommt immer besser als ein wackeliger Plastikverhau.

    Antwort schreiben
  • magiceye04 18:53 | 25.05.2012

    Lian Li. Aber bitte wirklich klassisch - also silber und mit Laufwerken nach vorne!

    Antwort schreiben
  • Thor Branke 18:20 | 25.05.2012

    Zitat: deoroller
    Den Thermaltake Level 10
    :dafür: bin ich auch. Sieht sehr schön aus, das Gehäuse. :spitze:

    Antwort schreiben
1407337