151800

Linux-Software installieren

24.09.2007 | 08:30 Uhr |

Ob RPM-Paket, tar.gz- oder tar.bz2-Format: Wir zeigen Ihnen, wie Sie Software auf der Konsole installieren, und geben praktische Tipps zum Selbst-Kompilieren für Einsteiger.

Ein Programm, das Sie aus dem Internet herunterladen, liegt im besten Fall schon als vorkompiliertes Binär-
paket vor. Also etwa als RPM-Paket für Suse Linux oder Fedora Core oder als DEB-Paket für Debian GNU/Linux oder dessen Derivate (etwa Knoppix, Kanotix oder Ubuntu).

Achtung: Die Pakete sind häufig distributionsspezifisch und funk-
tionieren nur mit der entsprechenden Distribution. RPM-Pakete können Sie etwa unter Suse nicht nur mit Hilfe von Yast installieren, sondern auch schnell und unkompliziert mit nur einem Befehl auf der Konsole.

RPM-Pakete installieren

Zur Installation eines RPM-Pakets in einem Terminal-Fenster nutzen Sie das Programm rpm. Loggen Sie sich mit "su" sowie der Eingabe Ihres root-Passworts als Administrator ein, und wechseln Sie mit "cd /home/<username>/<verzeichnis>" in das Verzeichnis, in dem das RPM-Paket liegt. Installieren Sie es mit dem Befehl

rpm -ivh

0 Kommentare zu diesem Artikel
151800