204960

LCD-TVs mit DVB-T-Support

10.04.2008 | 17:21 Uhr |

Der Hersteller bringt mit der Vision-6-Serie 3 Modelle mit bis zu 42 Zoll sowie analogem und DVB-T-Tuner auf den Markt und bietet zudem 3 Geräte ohne Digital-TV-Empfänger an.

Mit der Vision 6 stellt Grundig eine Serie mit 6 Fernsehgeräten vor, von denen 3 Geräte sowohl analoges als digitales TV via DVB-T empfangen können. Die Produktfamilie umfasst Modelle mit einer Bildschirmgröße von 32, 37 und 42 Zoll. Alle Vision 6 tragen das HD-ready-Siegel und basieren auf einem WXGA-Panel. Die maximale Auflösung gibt der Hersteller mit 1.366 x 768 Bildpunkten an. Die Fernseher mit eingebautem Empfänger für digitales Antennenfernsehen sind mit einem „-T“ in der Modellbezeichnung gekennzeichnet. Davon sind die 32- und 37-Zöller außerdem wahlweise in den Farbvarianten Hochglanz Schwarz und Hochglanz Weiß erhältlich. Alle DVB-T-Varianten besitzen außerdem einen Elektronischen Programmführer (EPG) inklusive Now-/ Next-Funktionalität. Bis zu 899 TV- und Radioprogramme lassen sich speichern. Dabei kann die Sendersuche und -sortierung automatisch oder manuell erfolgen.

Alle LCD-TVs der Vision-6-Serie sind mit 2 HDMI-Anschlüssen ausgestattet. Darüber hinaus stehen Eingänge für S-Video, Camera-AV sowie YUV und PC parat. Audio-Inhalte werden über 2 Breitband-Lautsprecher mit Dynamic-Bass-Funktion und jeweils 20 Watt Musikleistung ans Ohr gebracht. Die Speaker lassen sich dank 5-fach-Equalizer individuell einstellen. Digitalsound kann der TV-Freund über den SPDIF-Port angreifen. Die Preise für die Geräte mit DVB-T-Tuner liegen bei rund 900 (32 Zoll), 1.300 (37 Zoll) und 1.700 Euro (42 Zoll). Dagegen sind die Modelle ohne Empfänger für Digitalfernsehen bereits für knapp 800 (32 Zoll), 1.200 (37 Zoll) und 1.600 Euro (42 Zoll) zu haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
204960