246473

Größter britischer Internet Service Provider ersetzt Google durch Overture

09.07.2003 | 10:50 Uhr |

Der größte britische Internet Service Provider Freeserve setzt neuerdings auf die Suchmaschinentechnik von Overture Services, das den bisherigen Dienstleister Google ablöst.

Der größte britische Internet Service Provider Freeserve setzt neuerdings auf die Suchmaschinentechnik von Overture Services, das den bisherigen Dienstleister Google ablöst. Dies geht aus einem Bericht unsere Schwesterpublikation Computerwoche hervor.

Overture war bislang vor allem als Lieferant bezahlter Suchergebnisse (auch an die Wanadoo-Tochter Freeserve) bekannt, bietet aber nach den Übernahmen von Altavista und Fast Search & Transfer nun auch die Suchtechnik selbst an. Offiziell soll die erweiterte Partnerschaft im kommenden Monat angekündigt werden.

Des weiteren hat Overture seinen Vertrag mit MSN bis Ende verlängert, das für seine Suche "MSN Search" in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Japan und Südkorea gesponserte Suchergebnisse bezieht. Der bisherige Kontrakt wäre Ende dieses Jahres ausgelaufen.

Das Abkommen für die genannten Regionen ist unabhängig vom gleichfalls Ende 2004 auslaufenden Vertrag über die internationalen MSN-Sites. Die Kooperation umfasst auch bereits den neuen Service von Overture in Italien sowie in Märkten, wo der Dienstleister Ende dieses Jahres aktiv werden will (unter anderem Spanien, Niederlande und Skandinavien).

Microsoft setzt verstärkt auf bezahlte Suchergebnisse im Internet (PC-WELT Online, 03.04.2003)

Suchmaschine AltaVista für 140 Millionen Dollar verkauft (PC-WELT Online, 19.02.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
246473