Gratis-Notebook-Tools

14 Top-Tools, die auf jedes Notebook gehören

Mittwoch, 30.03.2011 | 11:13 von IDG
Wir präsentieren Ihnen 14 Gratis-Tools, die Ihr Notebook nicht nur diebstahlsicherer machen, sondern auch den Funktionsumfang und die Leistung verbessern.
Mit unseren Tools holen Sie alles aus Ihrem Notebook
heraus.
Vergrößern Mit unseren Tools holen Sie alles aus Ihrem Notebook heraus.
© 2014

Notebooks brauchen meist eine andere Software-Ausrüstung als Desktop-Rechner: Wichtig sind Programme, die wenig Ressourcen verbrauchen, den Akku schonen und die Mobilität erhöhen. Auch in punkto Sicherheit stellen sich andere Bedürfnisse: Ein Laptop kann verloren gehen oder gestohlen werden. Heikle Daten müssen also besonders gut abgesichert werden. Wir stellen Ihnen zu diesem Zweck 14 Gratisanwendungen vor, die auf keinem Notebook fehlen dürfen und das Gerät um viele praktische Funktionen erweitern.

Notebooks aufspüren: Prey
 

Mit Prey spüren Sie Ihr Notebook nach einem Diebstahl
wieder auf.
Vergrößern Mit Prey spüren Sie Ihr Notebook nach einem Diebstahl wieder auf.
© 2014

Wie findet man ein gestohlenes Notebook? Die Gratis-Software Prey hilft Ihnen: Sie kann den Standort eines Laptops orten. Installieren Sie Prey auf Ihrem Notebook. Ein Assistent hilft beim Einrichten. Anschließend ist das Programm aktiviert. Wird das Gerät gestohlen, loggen Sie sich unter http://preyproject.com ein, wählen Ihr Notebook aus und aktivieren die Option "Missing".
 
Geht der Dieb mit Ihrem Notebook online, erhalten Sie automatisch eine Mail mit Informationen zum Standort und verwendeten Funknetzwerk (WLAN) sowie einem Foto des Diebs (falls im Laptop eine Webcam integriert ist). Welche Informationen Sie genau bekommen, bestimmen Sie unter Modules.
 
Wer einen eigenen FTP-Server hat, kann die Software auch ohne Prey-Webkonto nutzen. Damit ist Ihre Privatsphäre zu 100 Prozent gewahrt.
 
Wichtig: Um den Standort des Diebs zu erfassen, muss dieser mit dem Notebook online gehen. Erstellen Sie am besten ein Gastkonto ohne Passwortschutz und mit beschränkten Zugriffsrechten, um den Gauner zu ködern.

Mittwoch, 30.03.2011 | 11:13 von IDG
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
816328