PC durchleuchten

Die besten kostenlosen Diagnose-Tools

Dienstag den 29.07.2014 um 10:56 Uhr

von Panagiotis Kolokythas, Daniel Behrens

Bildergalerie öffnen Nützliche Diagnose-Tools
© istockphoto.com/courtneyk
Welche Komponenten stecken im Rechner? Wie ist der Speicher getaktet, welche Windows-Prozesse laufen im Hintergrund? Diagnose-Tools liefern Antworten. Wir haben die besten Gratis-Diagnose-Tools zusammengestellt.
Es gibt viele Gründe, warum die Geschwindigkeit eines Rechners nach einigen Monaten erlahmt. Eine Ursache kann sein, dass auf dem Computer noch verwaiste Treiber oder Treiber-Reste lagern, die beim Austausch von Hardware übrig geblieben sind. Beispielsweise beim Wechseln von einer Nvidia- auf eine ATI-Grafikkarte. Alternativ verlangsamen Rechner, wenn Nutzer Applikationen fehlerhaft deinstallieren oder die Registry nicht pflegen. In solchen Fällen durchleuchten Sie mit Diagnose-Tools einfach Hard- und Software - und machen so Fehler ausfindig. 

Di agnose-Tools: Wie heiß wird der Chip meiner Grafikkarte?
Unknown Device Identifier ist beispielsweise ein Gerätemanager, der Ihnen ausführlich alle in Ihrem PC installierten Geräte detailliert auflistet. So sehen Sie, welche Treiber überhaupt noch nötig sind. Mit dem kostenlosen ATITool übertakten Sie nicht nur Ihre ATI-Grafikkarte, sie erfahren auch alle wichtigen Informationen zu Ihrer Grafikkarte - zum Beispiel wie heiß der Grafikchip wird. Das ist vor allem nach dem Übertakten interessant: Bringt der Grafikchip-Lüfter noch ausreichend Leistung? Und Process Monitor überwacht im Hintergrund alle Systemaktivitäten auf Ihrem Rechner in den Bereichen Dateisystem, Registrierdatenbank und Prozesse/Threads.

Dienstag den 29.07.2014 um 10:56 Uhr

von Panagiotis Kolokythas, Daniel Behrens

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
199294