Gratis-Bildbearbeitung

Es muss nicht immer Photoshop sein

Dienstag den 28.04.2015 um 11:44 Uhr

von Benjamin Schischka

Retuschieren, montieren, Effekte zaubern: Es gibt Bildbearbeitungssoftware, die mit teuren Programmen wie Photoshop locker mithält. Das Beste: Sie ist kostenlos!

Egal, ob ein mit der Digitalkamera geknipstes Bild aufpoliert oder ein Logo für die Website erstellt werden soll, Bildbearbeitungsprogramme haben einen festen Platz auf der Festplatte im Zeitalter der Digitalfotografie. Ein störendes Element hier entfernen, ein bisschen Aufhellung dort – nicht wenige Bilder erstrahlen nach einer kurzen Nachbearbeitung im neuen Glanz.

Als Non-Plus-Ultra im Bereich der Bildbearbeitung wird meist Adobe Photoshop genannt. Heimanwender benötigen aber nicht alle der professionellen Features, die die Handhabung der Software, nebenbei bemerkt, auch nicht gerade erleichtern. Abschreckend für die meisten ist auch das Abo-Modell von Photoshop und die Tatsache, dass das Programm aus der "Creative Cloud" von Adobe kommt.

In unserem Download-Special stellen wir Ihnen nützliche Adobe-Alternativen für die Bildbearbeitung vor. Nicht nur als Normal-User, sogar als Profi werden Sie hier fündig. Für die genannten Programme gibt es noch ein weiteres Argument: Sie sind alle gratis!

Unter der folgenden Aufzählung finden Sie noch einmal alle Alternativen bequem als Galerie samt Screenshot.

12 kostenlose Photoshop-Alternativen:

  • Paint.NET - Arbeiten mit Ebenen
    Für Windows-User besonders interessant ist Paint.NET. Das kostenlose Programm arbeitet mit Ebenen, vielen Filtern, einer umfangreichen History und kann mit Zusatz-Plugins noch weiter verbessert werden. Mit dem vergleichsweise schmächtigen Namens-Vetter Microsoft Paint hat dieses Programm nichts zu tun.

  • XnView - Verwalten & Bearbeiten
    Primär handelt es sich bei XnView um eine Bilder-Verwaltungssoftware. Doch ganz nebenbei bietet das Programm noch etliche Bearbeitungsfunktionen, etwa Kopieren, Ausschneiden, Freistellen, Größe-Ändern, Helligkeit anpassen, Kontrast anpassen und vieles mehr.

  • PhotoFiltre - Features mit Plugins nachrüsten
    Der Bildbearbeiter PhotoFiltre aus Frankreich unterstützt die gängigen Foto-Formate und bietet neben Filtern und Effekten auch Auswahl- und Stempel-Werkzeug zur Bearbeitung. Wie bei Adobe Photoshop dürfen Sie Funktionen mit Plugins nachrüsten.

  • Lightbox Free - beherrscht auch RAW
    Längst nicht alle Foto-Programme beherrschen das von Profis bevorzugte RAW-Bilderformat. Lightbox Free schon. Außerdem hat es diverse Filter und Einstellungen parat, die Ihre Fotos noch schöner machen sollen.

  • GIMP - der mächtigste Photoshop-Konkurrent
    GIMP ist ein Klassiker und der wohl leistungsstärkste Photoshop-Konkurrent. Die vorhandenen Funktionen aufzuzählen, würde den Rahmen dieses Artikels sprengen. Einige Stichpunkte: Ebenen, Automatik-Verbesserung, etliche Filter, anpassbares Interface, Entzerrung und so weiter. Ferner läuft GIMP nicht nur auf Windows, sondern auch auf Linux, Mac OS, Sun und FreeBSD.

  • DigiFoto - mit Photoshop-Plugins erweiterbar
    Wer sich nicht ganz so tief in die Materie einarbeiten mag, greift etwa zu DigiFoto . Zu dessen Grundausstattung gehört das Entfernen roter Augen, Verbessern mit Effekten und natürlich der berühmte Zauberstab zum Freistellen. Wer mag, erweitert das Tool mit Photoshop-Plugins.

  • RAW Therapee - RAW-Unterstützung auch für Linux
    Der Name sagt es bereits: RAW Therapee unterstützt das Profi-Format RAW. Das Programm überzeugt ferner mit einer optisch ansprechenden und aufgeräumten Nutzer-Oberfläche. Und es läuft auch unter Mac OS und Linux.

  • VCW VicMan's Photo Editor Pro - übersichtlich für den Alltag
    Das Programm mit dem ein wenig sperrigen Namen VCW VicMan's Photo Editor Pro wirbt damit, über 30 Bildformate zu unterstützen. Die abgespeckte Free-Version ist für die meisten alltäglichen Aufgaben völlig ausreichend.

  • MobaPhoto - Bildbearbeitung kostenlos für die Hosentasche
    Das portable Tool MobaPhoto eignet sich bestens als Begleiter auf dem USB-Stick in der Hosentasche. Wer schnell im Urlaub ein paar Bilder aufpolieren mag, liegt hier richtig.

  • StudioLine PhotoBasic - Ordnung für Ihre Fotos
    StudioLine PhotoBasic ist gleichzeitig Verwalter und Bildbearbeiter. Kontrast und Tonwerte ändert das Tool ebenso mühelos wie es Ihre Fotos nach bestimmten Kriterien sortiert.

  • Magix Foto Designer - mit vielen Automatik-Funtkionen
    Der Foto Designer von Magix setzt vor allem auf die Automatik-Funktionen zur Optimierung Ihrer Bilder. Wer manuell Hand anlegen mag, kann das aber auch tun.

  • Photoscape - kleiner Helfer
    Wo Photoshop unüberschaubar groß ist, geht Photoscape einen anderen Weg. Das kleine Programm kommt trotzdem mit den wichtigsten Bearbeitungsfunktionen.

Die Mac-Nutzer sind ab Werk mit einem kostenlosen Bildbearbeitungs- und Verwaltungsprogramm Fotos ausgestattet. Unsere Kollegender Macwelt erklären, wie man das Programm am besten einsetzt.

Noch einmal die kostenlosen Photoshop-Alternativen als Galerie:

Sie kennen weitere kostenlose Alternativen zu Photoshop, die dem großen Vorbild wenigstens in Teilaspekten gerecht werden oder es sogar übertreffen? Verraten Sie uns die Programme im Kommentarfeld unter diesem Artikel!

Dienstag den 28.04.2015 um 11:44 Uhr

von Benjamin Schischka

71232