Google vs Microsoft

Kann Google Apps Microsoft Exchange ersetzen?

Kann man Microsoft Exchange durch Google Apps Premier ersetzen? Ein US-Unternehmen machte die Probe aufs Exempel - wir beschreiben, welche Probleme auftraten.
Die Botschaft klingt verlockend. Ersetzen Sie die teure und wartungsaufwändige Microsoft Exchange-Plattform und vielleicht noch andere Microsoft-Produkte, mit Google Apps Premier. Dienst zu einem sehr niedrigen Preis von 40 Euro (50 US-Dollar) pro Nutzer pro Jahr.
Google wird Ihre E-Mails, Kalendertermine, Dokumente und alle weiteren Daten innerhalb einer Cloud für Sie verwalten. Sie können von überall her mit Hilfe eines Webbrowsers über die Googlemail-Benutzeroberfläche auf die Dienste zugreifen. Dazu kann jede Client-Software, beispielsweise auch Outlook, mit den Diensten zusammenarbeiten und Google bietet obendrauf eine 99,9%ige Server-Verfügbarkeits-Garantie. Und beim Kundendienst sollen sogar Personen aus Fleisch und Blut am anderen Ende der Leitung sitzen. Bei der Sicherheit ist SSL der Standard und Google nutzt Dienste seiner Postini-Software um Malware-Schutz zu gewährleisten. Mit Google Apps Premier sind auch austauschbare Kontaktlisten und Kontaktimporte über eine LDAP-Synchronisation kein Problem.
All das klingt sehr gut, aber können die Versprechen in einer Business-Umgebung eingehalten werden?
Wie viel Sie auch immer für Exchange und weitere Microsoft-Server bezahlen, wir wetten, dass es mehr ist als Google Apps Premier Sie kosten würde. Dies allein rechtfertigt aber keinen Wechsel. Ein großer Plattformwechsel ist fast immer mit Problemen behaftet, da bestimmte Exchange-Funktionen keine Entsprechung bei Google Apps haben und viele Stunden für Konversions-Arbeiten aufgebracht werden müssten.
Dies ist das große Dilemma, das wir mit einem kleinen Unternehmen und einer Personalabteilung vor Augen hatten. Zwar nutzen es nur wenige Leute, aber wir alle lieben Outlook und die Möglichkeiten des Exchange Servers. Zwar sind wir sehr zufrieden mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis, das beispielweise der Exchange-Diensteister AppRiver anbietet, aber Unternehmen müssen die Kosten ständig im Auge behalten und Alternativen prüfen.
Darum hat sich ein Unternehmen, das bisher Microsoft Exchange nutzte, für einen Wechsel entschieden. Auf den nächsten Seiten berichten wir darüber, was Sie vor so einem Wechsel beachten müssen.
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Vorherige Seite
Seite 1 von 6
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
174858
Content Management by InterRed