121768

Google stoppt Werbung für illegale Internet-Apotheken

02.12.2003 | 14:02 Uhr |

Google will künftig auf seinen US-Seiten keine Werbung mehr von Internet-Apotheken schalten, die ohne Lizenz rezeptpflichtige Medikamente über das Internet verbreiten. Damit reagiert der Suchmaschinenbetreiber auf den immer größer werdenden Druck der Behörde "Food and Drug Administration" (FDA) und von Interessensverbänden, die verlangen, dass nur lizensierte Internet-Apotheken werben dürfen.

Google will künftig auf seinen US-Seiten keine Werbung mehr von Internet-Apotheken schalten, die ohne Lizenz rezeptpflichtige Medikamente über das Internet verbreiten. Damit reagiert der Suchmaschinenbetreiber laut einem Bericht des Wall Street Journal auf den immer größer werdenden Druck der Behörde "Food and Drug Administration" (FDA) und von Interessensverbänden, die verlangen, dass nur lizensierte Internet-Apotheken werben dürfen.

Nach Ansicht der FDA seien alle Internet-Unternehmen illegal, die Medikamente auf dem Online-Weg in die USA ohne Lizenz liefern. Suchmaschinen hätten es den ausländischen Anbietern erleichtert, ein großes Publikum in den USA zu erreichen.

Yahoo und MSN hatten bereits angekündigt, keine Werbung mehr von nicht lizensierten Internet-Apotheken zulassen zu wollen. Wann Google seine jetzige Ankündigung umsetzt, ist bisher noch nicht bekannt geworden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
121768