125598

Google steigt ins Mail-Geschäft ein

02.04.2004 | 09:23 Uhr |

Gestern hielten wir die Meldung aus verschiedenen Gründen noch für einen Aprilscherz, doch scheint es sich jetzt tatsächlich zu bewahrheiten: Google hat am Donnerstag mit dem Test eines eigenen Mail-Services begonnen.

Gestern hielten wir die Meldung aus verschiedenen Gründen noch für einen Aprilscherz, doch scheint es sich jetzt tatsächlich zu bewahrheiten: Google hat am Donnerstag mit dem Test eines eigenen Mail-Services begonnen.

Nach Einschätzung von Branchenexperten versucht Google mit dem "Google-Mail" genannten Dienst, seinen Internet-Auftritt zu einem vollständigen Web-Portal zu entwickeln und damit Anbietern wie Yahoo! oder MSN von Microsoft Konkurrenz zu machen. Über den offiziellen Start des Dienstes machte das Unternehmen keine Angaben.

" Google-Mail " soll kostenlos sein und mit kontextbezogener Werbung finanziert werden, hieß es. Jeder Kunde soll eine Speicherkapazität von einem Gigabyte nutzen können. Das reicht aus, um 500.000 Seiten Mails zu speichern und übertrifft die Speichermöglichkeiten anderer kostenloser Mail-Dienste um mehr als das Hundertfache. Die Nutzer könnten nach jeder Mail suchen, die sie je gesendet oder empfangen haben. Nach einer Version in englischer Sprache will Google das Angebot in möglichst vielen anderen Sprachen verfügbar machen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
125598