164958

Google setzt bei Indizierung auf Aufklärung

15.04.2002 | 16:20 Uhr |

In der Auseinandersetzung mit Scientology geht Google jetzt in die Offensive und setzt auf Aufklärung. Die Suchmaschinen-Betreiber haben sich dazu entschlossen, die so genannten "infringement notices" mit denen die Aufforderung einhergeht, Websites aus dem Index zu nehmen, öffentlich zugänglich zu machen.

In der Auseinandersetzung mit Scientology geht Google jetzt in die Offensive und setzt auf Aufklärung. Die Suchmaschinen-Betreiber haben sich dazu entschlossen, die so genannten "infringement notices" mit denen die Aufforderung einhergeht, Websites aus dem Index zu nehmen, öffentlich zugänglich zu machen. Hierzu stellt Google die "infringement notices" einer Site für freie Meinungsäußerung zur Verfügung. Dies geht aus einem Artikel von Newsbytes hervor.

Einsehbar sind die Aufforderungen seit kurzem bei Chillingeffects.org . Diese Site bemüht sich darum, Nutzer über ihre Rechte auf freie Meinungsäußerung aufzuklären. Wie Newsbytes weiter berichtet, begrüßte Cindy Cohn, Betreiberin von Chillingeffects.org, die Entscheidung von Google: Ihrer Meinung nach kann eine von der Sperrung betroffene Website dadurch nur profitieren.

Google hat sich außerdem dazu entschlossen, Betreiber betroffener Websites auf die Möglichkeit hinzuweisen, eine Erwiderung auf die "infringement notices" zu schreiben. Dazu stellt Google auf seiner Website einen Beispieltext zur Verfügung.

Hintergrund: Google löschte vor kurzem Scientology-kritische Websites aus dem Index. Von der Maßnahme betroffen waren vor allem die Seiten des Xenu.net mit dem Titel "Operation Clambake". Der Suchmaschinen-Betreiber hatte sich einer Aufforderung der Sekte beugen müssen, nach deren Auffassung die Kritiker gegen den Digital Millennium Copyright Act (DMCA) verstoßen. Nach dem US-Urheberrecht müssen damit Verknüpfungen auf die entsprechenden Seiten gelöscht werden ( wir berichteten ).

Google nimmt Stellung zu HTTPS-Vorwürfen (PC-WELT Online, 11.03.2002)

Indiziert Google Seiten auf über SSL abgesicherten Servern? (PC-WELT Online, 04.03.2002)

Was tut sich bei Google? (PC-WELT Online, 31.01.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
164958