Google vs. Microsoft

Google Übersetzer gegen Bing-Translator

Die Oberfläche des Google Übersetzers kommt sehr schlicht daher. Im Gegensatz zum Dienst von Microsoft umfasst er aber mehr als dreimal so viele Sprachen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, Dokumente hochzuladen und zu übersetzen. Microsofts Bing Translator bietet optional die Möglichkeit, die Ausgangssprache automatisch zu erkennen. Man kann aber auch manuell die korrekte Sprache auswählen. Die Übersetzungsqualität erschien uns aber dürftig. Den einzigen Pluspunkt erhält Microsofts Bing Translator bei der Ergebnisanzeige. Das Original und die übersetzte Variante werden nebeneinander dargestellt. Das bringt aber nichts, wenn der Dienst wie in unserem Test oft versagt.
Der Google Übersetzer ist besser als Bing Translator, hat
aber auch Optimierungspotenzial
Vergrößern Der Google Übersetzer ist besser als Bing Translator, hat aber auch Optimierungspotenzial
© 2014

Google konnte die englische Webseite unserer Schwesterzeitschrift www.computerworld.com auf Anhieb ins Deutsche übersetzen. Auch hier ist aber die Grammatik sehr dürftig.

Fazit : K.-o.-Sieg für Google. Microsofts Bing Translator versagte beim Übersetzen von Webseiten völlig und bietet weniger Sprachen.

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
233777