Virtuelle Weltreise

Google Earth aufbohren

Freitag den 16.03.2012 um 08:52 Uhr

von Daniel Ionescu

Die Führung übernehmen
Aufnahme läuft
Vergrößern Aufnahme läuft

 

Flugsimulator
Vergrößern Flugsimulator

 

Eigene Gebäude
Vergrößern Eigene Gebäude

 

Google Earth offline nutzen
Vergrößern Google Earth offline nutzen

 

Der Sternenhimmel
Vergrößern Der Sternenhimmel

 

Auf der Marsoberfläche
Vergrößern Auf der Marsoberfläche

 

Den Mond erkunden
Vergrößern Den Mond erkunden

Das Mond-Modul von Google Earth (Entdecken, Mond) erlaubt es Ihnen, die Oberfläche des Mondes mit Bildern verschiedener Mond-Expeditionen zu erkunden. Zusätzliche Ebenen zeigen Fotos der Apollo-Missionen und menschlicher Artefakte. Mit einer geführten Tour begeben Sie sich auf die Missionen von Apollo 11 und 17.

Meere erforschen
Vergrößern Meere erforschen

 

Freitag den 16.03.2012 um 08:52 Uhr

von Daniel Ionescu

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (17)
  • Eljot 16:34 | 20.03.2012

    Hallo!

    Microsoft's Bing Maps 3D bietet Satellitenaufnahmen, einige Straßensichten und Detailaufnahmen aus der Vogelperspektive für größere Städte. Die Ansichten der Vogelperspektive sind aus allen 4 Himmelrichtungen möglich und zeigen alle Seiten der Gebäude. Ob diese Aufnahmen aus Flugzeugen oder von Satelliten stammen, kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen. Die hohe Auflösung deutet aber auf Luftaufnahmen hin. Googles Sat-Bilder sind meistens mit höherer Auflösung als die von Bing Maps.
    Gruß Eljot

    Antwort schreiben
  • kazhar 12:27 | 20.03.2012

    wobei echte satellitenbilder schon einiges mehr her machen als flugbilder
    http://s9.postimage.org/hump404sd/Nasa_Google.jpg

    Antwort schreiben
  • Feuerfux 00:49 | 20.03.2012

    Die Bilddaten gröberer Auflösung – bis im besten Falle 60 cm – stammen zwar aus Satellitenbildern, für höhere Auflösungen werden jedoch aus Flugzeugen aufgenommene Bilder verwendet. Als Hauptdatenquelle gilt 2006 das Unternehmen DigitalGlobe, welches selbst zwei Satelliten betreibt.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Google_Earth#Bilddaten

    Das es sich um Luftbilder handelt sieht man auch immer wieder an "schiefen" Gebäuden etc.

    Antwort schreiben
  • kingjon 13:38 | 19.03.2012

    Google muss ja auch erst mal an die Bilder ran kommen, da halten Geheimdienste, Militärs und Regierungen ihren Finger drauf!

    Gruß kingjon

    Antwort schreiben
  • Eljot 13:21 | 19.03.2012

    Hallo!

    Zitat: chipchap
    Die gibt es überhaupt nicht öffentlich in Echtzeit.
    Da halten sich die Satellitenbetreiber doch ziemlich bedeckt ...


    Das glaube ich auch. Da Google jedoch keine eignen Satelliten in der Umlaufbahn hat, müssen sie wohl schnurren gehen. Vermutlich ist es wie bei der Ramschware, was alt ist muss raus - zu verbilligten Preisen.
    Gruß Eljot

    Antwort schreiben
1391980