691392

Gimp 2.x: Transparenter Hintergrund

25.04.2006 | 11:42 Uhr |

Sie haben Ihre Unterschrift eingescannt, um sie etwa in elektronisch zu versendende Faxe einfügen zu können. Der Hintergrund ist allerdings undurchsichtig weiß. Dadurch werden Teile der Formulare überdeckt. Sie finden in Gimp keine Option, um den Hintergrund transparent zu schalten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dieses Problem lösen können.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Sie haben Ihre Unterschrift eingescannt, um sie etwa in elektronisch zu versendende Faxe einfügen zu können. Der Hintergrund ist allerdings undurchsichtig weiß. Dadurch werden Teile der Formulare überdeckt. Sie finden in Gimp keine Option, um den Hintergrund transparent zu schalten.

Lösung:

Anders als in anderen Tools definieren Sie in Gimp nicht eine spezielle Farbe als transparent. Stattdessen bestimmen Sie den transparenten Teil per Alphakanal und löschen die Bildteile, die transparent werden sollen: Wählen Sie "Datei, Dialoge, Ebenen". Sie sehen die einzige Ebene des Bildes - sie trägt den Namen "Hintergrund". Darauf klicken Sie mit rechter Maustaste und wählen aus dem Menü "Alphakanal hinzufügen". Haben Sie auch das Kanal-Fenster geöffnet ("Datei, Dialoge, Kanäle"), sehen Sie, dass zu den Kanälen "Rot", "Grün", "Blau" der Kanal "Alpha" getreten ist. Nun wählen Sie den zu löschenden Teil des Bildes aus. Bei einer Unterschrift eignet sich das Werkzeug "Bereich nach Farben wählen", das Sie mit <Shift>-<O> aufrufen und mit dem Sie den Hintergrund auswählen. Mit <Strg>-<K> löschen Sie den markierten Bereich und erkennen am Schachbrettmuster, dass dieser nun transparent ist. Nach dem Speichern können Sie das Bild verwenden, um durch Kopieren und Einfügen Ihre Unterschrift in beliebige andere Bilder zu setzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
691392