255493

Gigabyte GA-8SG667

17.12.2002 | 16:01 Uhr |

Eine Stabile und schnelle Hauptplatine.

Stabil und schnell. Wer keine Extrawürste braucht, kann hier durchaus zugreifen.

Ganz ohne Schnickschnack: Lediglich 4 USB-2.0-Anschlüsse und einen 6-Kanal-AC97-Codec gönnt Gigabyte der GA-8SG667. Die Platine bietet ansonsten nichts Außergewöhnliches (Ausstattungs-Note 3,1). Bei der Übertaktbarkeit bekam sie die Note 3,0: Zwar sind - gemessen mit Phoenix-Bios F3l vom 5.9.2002 - 100 bis 355 MHz Systemtakt in 1-MHz-Schritten und Multiplikatoren von 10 bis 24 möglich. Die CPU-Spannung lässt sich jedoch gar nicht manuell ändern. Zur Stabilität (Note 1,2): Die Kandidatin schaffte in 5 von 8 Disziplinen Bestzeiten, und auch die anderen Ergebnisse konnten sich sehen lassen.

Das Platinen-Layout gefiel uns recht gut. Wir bemängelten nur, dass eine eingebaute Grafikkarte die Speicherhalterungen blockiert. Außerdem war das Handbuch an manchen Stellen etwas mager (Handhabungs-Note 2,0). Gigabyte bietet 24 Monate Garantie, die Hotline (01803/428468; 0,09 Euro pro Minute) war gut - Service-Note 2,3.

Ausstattung: SIS-Chipsatz 648; 3 Dimm-Sockel für bis zu 3072 MB DDR-SDRAM; 1 AGP-, 5 PCI-Slots

Technische Daten: Hersteller / Produkt: Gigabyte GA-8SG667 CPU-Steckplatz: Sockel 478 Chipsatz: SIS 648 Bios / Version: Phoenix / F3l vom 5.9.2002 Einstellbare Systemtaktraten (MHz): 100 bis 355 in 1-MHz-Schritten Formfaktor: ATX Steckplätze (AGP / PCI / CNR-/PCI-Kombi): 1 / 5 / 0 Speicherbänke / maximaler Ausbau: 3 / 3072 MB DDR-SDRAM Anschlüsse/Schnittstellen: 2 x Ultra-DMA/133, 4 x USB 2.0, Maus- und Tastaturbuchse im PS/2-Format, 1 parallele Schnittstelle, 2 serielle Schnittstellen Zusätzliche Komponenten: 6-Kanal-AC97-Codec

Hersteller/Anbieter

Gigabyte

Weblink

http://de.giga-byte.com

Bewertung

3 Punkte

Preis

rund 110 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
255493