94044

Gigabyte GA-7VTX

27.06.2001 | 17:23 Uhr |

Diese Sockel-A-Platine lässt sich passabel übertakten und bereitete im Test keinerlei Kompatibilitätsprobleme.

Für den Preis bietet die GA-7VTX zu wenig.

Auch Gigabyte setzt bei der GA-7VTX auf den AGP-Pro-Slot: In ihm bekommen besonders leistungshungrige Grafikkarten ausreichend Strom. Ansonsten bietet die Platine den VIA-Chipsatz KT266, 3 Dimm-Steckplätze für insgesamt bis zu 3072 MB DDR-SDRAM und 5 PCI-Slots (Ausstattungs-Note 2,8). Ihre Übertaktbarkeit war uns die Note 2,9 wert: Es sind 133 bis 161 MHz Systemtakt (Front Side Bus) in 1-MHz-Schritten möglich.

In den Kompatibilitätstests kam die GA-7VTX mit allen Komponenten tadellos zurecht - Note 1,5. Zur Handhabung (Note 2,1): Das englischsprachige Handbuch gefiel uns sehr gut. Dafür war der Anschluss der Spannungsversorgung ungünstig platziert und manch ein Steckplatz schwer zugänglich. Gigabyte gibt mit 48 Monaten eine sehr lange Garantie, die Hotline (040/822230415) war ordentlich - Service-Note 1,8.

Ausstattung: Award-Bios v.1.02 vom 30.3.2001; 1 AMR; AC97-Codec; 1 parallel, 2 seriell, 4 USB.

Hersteller / Produkt: Gigabyte GA-7VTX; CPU-Steckplatz: Sockel A; Chipsatz: VIA KT266; Bios / Version: Award-Bios v.1.02 vom 30.3.2001; Einstellbare Systemtaktraten (MHz): 133 bis 161 MHz in 1-MHz-Schritten; Formfaktor: ATX; Steckplätze (AGP / ISA / PCI /ISA/PCI-Kombi): 0 / 0 / 5 / 0; Speicherbänke / maximaler Ausbau: 3 / 3072 MB DDR-SDRAM; Anschlüsse / Schnittstellen: 2 x Ultra-DMA/100, 4 x USB, Maus- und Tastaturbuchse im PS/2-Format, 1 parallele Schnittstelle, 2 serielle Schnittstellen; Zusätzliche Komponenten: 1 AC97-Codec, AGP-Pro-Slot, AMR-Slot

Hersteller/Anbieter

Gigabyte

Telefon

Weblink

www.gigabyte.com

Bewertung

Preis

rund 410 Mark

0 Kommentare zu diesem Artikel
94044