5636

Gesucht: Verschollene Hacker

21.03.2002 | 16:00 Uhr |

"Have You Seen These Hackers?" lautet derzeit die meistgestellte Frage bei den Entwicklern von Mozilla.org. Diese wollen ihren Browser relizenzieren. Dafür brauchen sie jedoch die Zustimmung aller Programmierer, die einen Beitrag zum Programmcode von Mozilla geleistet haben. Doch so einfach ist das nicht: Mozilla.org hat den Kontakt zu einigen Entwicklern verloren. Diese werden nun auf einer "Fahndungsseite" in Wild-West-Manier weltweit gesucht.

"Have You Seen These Hackers?" lautet derzeit die meistgestellte Frage bei den Entwicklern von www.Mozilla.org Diese wollen ihren Browser relizenzieren. Dafür brauchen sie jedoch die Zustimmung aller Programmierer, die einen Beitrag zum Programmcode von Mozilla geleistet haben. Doch so einfach ist das nicht: Mozilla.org hat den Kontakt zu einigen Entwicklern verloren. Diese werden nun auf einer "Fahndungsseite" in Wild-West-Manier weltweit gesucht.

Mozilla will seinen Browser neu lizenzieren, um vorhandene Unvereinbarkeiten mit der GNU (General Public License) zu beseitigen, Details hierzu finden Sie hier. Dazu ist die Zustimmung aller Programmierer erforderlich, die einen auch noch so kleinen Teil am Open Source-Browser beigetragen haben.

Und genau damit beginnen die Probleme. Zwar erklärten sich Mozilla.org zufolge bereits 98 Prozent aller Entwickler mit der Linzenz-Überarbeitung einverstanden. Doch die fehlenden zwei Prozent scheinen unauffindbar zu sein. Sie seien "von der Erdoberfläche verschwunden", wie es Mozilla leicht ironisch formuliert. Die Organisatoren von Mozilla konnten die Gesuchten bisher nicht ausfindig machen und demnach auch nicht deren Zustimmung zu den Änderungen der Lizenzbestimmungen einholen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
5636