217848

Downloads anderer Anwender mitschneiden

22.01.2010 | 10:55 Uhr |

Ein kleines Tool speichert Dateien, die andere Anwender gerade herunterladen, auch auf der eigenen Festplatte ab - auch wenn Sie gerade offline sind. Lesen Sie, was es damit auf sich hat.

Sat-TV-Karte von Technisat
Vergrößern Sat-TV-Karte von Technisat
© 2014

Beim Surfen im Web und Herunterladen von Dateien hinterlassen Sie Spuren, über die Sie im Ernstfall zurückverfolgt werden können. Außerdem laufen Sie beim Besuch dubioser Webseiten stets Gefahr, sich per Drive-by-Download einen Virus oder Trojaner einzufangen. Viel einfacher wäre es doch, andere Web-Surfer nach interessanten Dateien im Web suchen zu lassen und einfach nur die Downloads, die von diesen Anwendern ohnehin gestartet werden, mitzuschneiden. Geht nicht, sagen Sie? Doch, es gibt tatsächlich einen Weg…

Per Satellit in die ganze Welt

Möglich macht es die Satelliten-Technologie, die vor allem von Surfern genutzt wird, die an ihrem Wohnort keinen DSL- oder Kabelinternet-Anschluss bekommen können. Die Daten werden dabei vom Internetanbieter zum Satelliten geschickt und von dort aus zurück zur Erde. Die Technik hat zwar den Vorteil, dass sie ortsunabhängig genutzt werden kann. Ein Nachteil ist aber, dass wie beim Fernsehempfang auch jeder andere Besitzer einer Satellitenschüssel die Daten empfangen kann, wenn sie nicht verschlüsselt sind. Dazu benötigt man nur eine handelübliche Sat-TV-Karte für den PC und eine spezielle Software, die die Daten mitschneidet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
217848