Geld sparen

Günstige Tarife - der große PC-WELT-Tarif-Check 2015

12.05.2015 | 17:39 Uhr | Daniel Behrens

Schnell surfen, viel telefonieren und trotzdem wenig zahlen. Klingt unmöglich, ist aber problemlos machbar. Natürlich nur, wenn man im Tarifdschungel den Durchblick behält. Dabei hilft Ihnen dieser Beitrag.

Zahlreiche Anwender zahlen viel zu viel Geld für Handy, Festnetz und Internet-Zugang. Entweder, weil ihnen langfristige Verträge mit hoher Grundgebühr aufgeschwatzt werden, gerne auch mit diversen Extras, die sie gar nicht brauchen. Oder, weil sie Tarifwechsel scheuen und daher immer noch die Tarife nutzen, die sie anno dazumal abgeschlossen haben. Und das obwohl es inzwischen zahlreiche Angebote gibt, die weniger kosten und/oder mehr leisten. Oft sogar beim gleichen Anbieter, so dass ein Anruf genügen würde, um davon zu profitieren.

Geld sparen: Die besten Tarife für jede Nutzergruppe

Damit Sie tarifmäßig genau das bekommen, was Sie brauchen, veröffentlichen wir regelmäßig den großen PC-WELT Tarif-Check. Wir stellen getrennt nach Nutzergruppen besonders günstige Telefon- und Internet-Tarife für die mobile Nutzung (Handy, Smartphone) und für zuhause (Festnetz/DSL, Kabel-Internet, LTE) vor.

Möglicherweise finden Sie sich in mehreren Nutzergruppen-Definitionen wieder. Zum Beispiel könnte es ja durchaus sein, dass Sie einerseits unterwegs sehr viel telefonieren und aufs Web zugreifen, andererseits aber auch von zuhause aus sehr viele Daten übertragen. Dann kombinieren Sie die Tariftipps untereinander. Im Beispiel würden Sie also einen günstigen mobilen Tarif aus der Rubrik „Der Immer-unterwegs-Typ“ (siehe nächste Seite) mit einem günstigen Tarif für zuhause aus der Kategorie „Der Geschwindigkeits-Junkie“ (siehe Seite 4) koppeln.

Keine Scheu vor Discountern

Unter den von uns ausgesuchten Mobilfunktarifen finden sich aufgrund ihres teils unschlagbaren Preis-/Leistungsverhältnisses viele Mobilfunk-Discounter. Davon sollten Sie sich nicht abschrecken lassen. Denn hinter den Ihnen vielleicht unbekannten Namen stecken in der Regel renommierte Mobilfunkprovider. Wir haben zudem nur Discounter ausgewählt, die sich schon seit mehreren Jahren am Markt bewährt haben.

Für Tarife, die das O2- oder das E-Plus-Netz nutzen gilt folgendes: Dank „National Roaming“ können Sie bei UMTS-Verfügbarkeit (3G/HSPA) auch das jeweils andere Netz nutzen. Ihr Smartphone schaltet automatisch auf das jeweils stärkere Signal um. Ist nur das ältere und langsamere GSM-Netz (2G/GPRS/EDGE) verfügbar, bleibt das Gerät im „Heimatnetz“ (also je nach Vertrag dem O2- oder E-Plus-Netz) eingebucht. Das gleiche gilt für das schnelle LTE (4G). In absehbarer Zeit, möglicherweise schon 2016, wird es dann unabhängig von der Mobilfunktechnologie nur noch ein gemeinsames Netz geben, das die Stärken der beiden bisherigen Netze bündeln soll.

Bei Tarifen, die das E-Plus-Netz nutzen, sind alle Tarife, auch Prepaid- und Discounter-Angebote, für LTE freigeschaltet, zumindest bis Ende 2015 – und vermutlich auch darüber hinaus. Bei O2 bleiben Prepaid-Kunden und einige Alt-Tarife beim Thema LTE außen vor, sowie Tarife von Discountern, bei denen LTE nicht expliziter Vertragsbestandteil ist.

In Puncto LTE sind bei E-Plus und O2 maximal 50 MBit/s drin, während das Vodafone-Netz theoretisch bis zu 150 MBit/s und das T-Mobile-Netz bis zu 300 MBit/s liefern können, allerdings nicht flächendeckend.

Welches Netz ist wie schnell? Der PC-WELT Netzmonitor verrät es Ihnen

Wie es um die Leistungsfähigkeit der deutschen Mobilfunknetze in Bezug auf die Datenübertragung bestellt ist, zeigt Ihnen der PC-WELT Netzmonitor . Er basiert auf anonymisierten Geschwindigkeitstest von Nutzern der App „4GMark / PC-WELT Netzmonitor“ der letzten 90 Tage. Auch Sie können dazu beitragen, dass die Daten des Netzmonitors aktuell sind und bleiben, indem Sie regelmäßig, am besten mindestens alle 90 Tage einen Test durchführen. Die App für Android, iOS und Windows Phone erhalten Sie kostenlos über http://get.4gmark.net . Weitere Infos zum Messverfahren gibt’s im Beitrag "So schnell ist Ihr mobiles Internet" .

Die auf den folgenden Seiten genannten Preise gelten bei Online-Bestellung über die Website des jeweiligen Anbieters und basieren auf einer Recherche von Anfang Mai 2015. Einen ständig aktualisierten Vergleich von DSL- und Kabel-Internet-Angeboten im finden Sie übrigens auf www.pcwelt.de/dsltarife und von Smartphone-Angeboten unter www.pcwelt.de/mobiltarife .

1574682