1574682

Günstige Tarife - der große PC-WELT-Tarif-Check 2016

20.06.2015 | 11:20 Uhr |

Schnell surfen, viel telefonieren und trotzdem wenig zahlen. Klingt unmöglich, ist aber problemlos machbar. Natürlich nur, wenn man im Tarifdschungel den Durchblick behält. Dabei hilft Ihnen dieser Beitrag.

Die Auswahl des richtigen Tarifmodells und der passenden Optionen hat sich inzwischen zu einer eigenen Wissenschaft entwickelt. Ein Blick beispielsweise auf die O2-Website offenbart das Dilemma: Es fängt an bei der Auswahl: Vertrag oder Prepaid? Danach folgt die Entscheidung, welcher Grundtarif der richtige ist. Am Ende haben Sie noch die Auswahl zwischen verschiedenen zusätzlichen Optionen. Damit Sie in einem solchen Dschungel nicht untergehen, sollten Sie sich zu Beginn darüber klarwerden, wie Ihr heutiges mobiles Nutzungsverhalten aussieht.

Welcher Nutzertyp sind Sie?

Die drei großen Anbieter T-Mobile , Vodafone und O2 haben aktuell vielfältige Tarifvarianten im Programm. Deswegen sollten Sie sich gleich zu Beginn des Auswahlprozesses die Frage stellen, welche Eigenschaften Ihr neuer Mobilfunktarif erfüllen sollte. Nehmen Sie dafür am besten die Mobilfunkabrechnungen der letzten drei Monate her, und ermitteln Sie Ihre individuellen Bedürfnisse. Entscheiden Sie dann anhand unserer Nutzerprofile, welcher Tarif am besten zu Ihnen passt.

Der Gelegenheitsnutzer: Diese Anwendergruppe nutzt das Smartphone, um erreichbar zu sein und im Notfall telefonieren zu können. Hin und wieder wird von unterwegs noch eine Whatsapp-Nachricht verschickt. Insgesamt kommen damit nicht mehr als 100 Sprachminuten und 100 MB an Datenverbrauch pro Monat zusammen. Gelegentlich wird dazu noch eine SMS versandt, wobei die Gesamtzahl unter zehn Stück pro Monat bleibt.

Tipp: Die besten Android-Smartphones im Test

Der Normalanwender: Für Sie ist das Smartphone nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Sie telefonieren häufig, wobei der Gesprächsumfang nicht mehr als 300 Sprachminuten beträgt. Gelegentlich schicken Sie dazu noch die eine oder andere SMS. Die meiste Kommunikation wickeln Sie allerdings über soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und Instagram ab. Dadurch kommt aktuell pro Monat ein Datenverbrauch zwischen 500 MB und 1 GB zustande.

O2 bietet innerhalb seiner Tarife sehr viele optionale Komponenten an. Dies macht es für die Kunden nicht unbedingt einfacher.
Vergrößern O2 bietet innerhalb seiner Tarife sehr viele optionale Komponenten an. Dies macht es für die Kunden nicht unbedingt einfacher.

Hoher Telefonanteil: Sie nutzen Ihr Smartphone in der Regel dazu, um Leute anzurufen. Diese sind sowohl mobil als auch im Festnetz unterwegs. Dabei kommen pro Tag gerne einmal ein bis zwei Stunden Gespräch zusammen – im Monat sind die 50 Stunden immer locker erreicht. Die Datennutzung hält sich bei Ihnen jedoch in Grenzen: Ins Internet gehen Sie hin und wieder von unterwegs, um etwas nachzuschauen oder Personen, die Sie telefonisch nicht erreicht haben, per Whatsapp oder Facebook zu kontaktieren.

Hoher Datenanteil: Sie nutzen das Smartphone zu Hause wie auch unterwegs für Onlinespiele, zum Streamen von Inhalten und zum Download von Daten. Da Sie viel unterwegs sind, kommt pro Monat oftmals ein Datenverbrauch zwischen 3 und 5 GB zustande. Es passiert häufiger, dass Ihnen am Monatsende Ihre Downloadgeschwindigkeit gedrosselt wird. Das klassische Telefonieren kommt bei Ihnen dagegen so gut wie nicht vor, und die Gespräche dauern in einem solchen Fall auch meist nicht lange.

Im ?PC-WELT Netzmonitor? hat T-Mobile die Nase vorn. Der Test misst den Datendurchsatz sowie die Fehlerraten der Mobilfunkanbieter und gibt ein Gesamtranking.
Vergrößern Im ?PC-WELT Netzmonitor? hat T-Mobile die Nase vorn. Der Test misst den Datendurchsatz sowie die Fehlerraten der Mobilfunkanbieter und gibt ein Gesamtranking.

Hoher Telefon-und Datenanteil: Sie sind der klassische Power-User und nutzen Ihr Smartphone sowohl intensiv zum Telefonieren als auch zum Surfen und Streamen von Inhalten. Sie kommen meist nicht mit einer Akkuladung pro Tag aus und haben das Smartphone entweder bereits am frühen Nachmittag wieder an der Ladestation hängen oder tragen permanent eine Powerbank mit sich herum.

Der richtige Netzbetreiber

Nachdem Sie für sich die Schwerpunkte Ihres Online-und Kommunikationsverhaltens ermittelt haben, gilt es als Nächstes, den passenden Tarif für Sie zu finden. Der sicherlich schwierigste Schritt ist erst einmal die Auswahl des richtigen Netzes. An dieser Stelle kann Ihnen unser „ PC-WELT Netzmonitor “ weiterhelfen.

Darin finden Sie einen aktuellen Überblick über die tatsächlich erzielten Download-und Uploadgeschwindigkeiten in den einzelnen Netzen sowie die Netzqualität. Gerade wenn Sie viel im Internet surfen oder Daten unterwegs streamen, ist vor allem eine geringe Ladezeit sowie eine niedrige Abbruchrate hilfreich. In diesen Punkten liegen die drei Konkurrenten nahezu gleichauf.

Aufgrund des fortgeschrittenen Ausbaus des LTE-Netzes der Deutschen Telekom erzielt das Unternehmen im ?Speedranking? die besten Ergebnisse.
Vergrößern Aufgrund des fortgeschrittenen Ausbaus des LTE-Netzes der Deutschen Telekom erzielt das Unternehmen im ?Speedranking? die besten Ergebnisse.

Anders sieht es bei der den durchschnittlich erreichten Down-und Uploadgeschwindigkeiten aus: An dieser Stelle hat die Telekom klar die Nase vorn, während O2 und Vodafone vergleichbare Werte liefern.

Wenn Sie viel unterwegs sind oder von unterwegs telefonieren, dann spielt darüber hinaus die Netzabdeckung eine wichtige Rolle. Hier hatten in den letzten Jahren die beiden D-Netzvertreter Deutsche Telekom und Vodafone immer die Nase vorn, und O2 folgt mit entsprechendem Abstand. Daran hat auch die Zusammenlegung der Netze von O2 und E-Plus bis jetzt nichts geändert. Im direkten Vergleich hat Vodafone in den letzten beiden Jahren deutlich aufgeholt und liegt in verschiedenen Tests bei der Sprachqualität nahezu gleichauf mit der Deutschen Telekom.

In der folgenden Gegenüberstellung haben wir die aktuellen Tarife der drei großen Provider genauer unter die Lupe genommen. Wie Sie auf den folgenden Seiten sehen, haben die Deutsche Telekom, Vodafone und O2 Ihre Tarifmodelle an das Nutzungsverhalten ihrer Kunden angepasst.

In einer neuen Werbekampagne versucht die Deutsche Telekom, vor allem junge Leute mit ihren Tarifen anzusprechen.
Vergrößern In einer neuen Werbekampagne versucht die Deutsche Telekom, vor allem junge Leute mit ihren Tarifen anzusprechen.

So funktioniert der PC-Welt Netzmonitor

Der „ PC-WELT Netzmonitor “ fasst die Ergebnisse aller Nutzer in einer Auswertung zusammen. Mithilfe der App „4Gmark / PC-WELT Netztest“, die für Android, iOS und Windows Phone zur Verfügung steht, machen Sie Ihr Smartphone oder Tablet zur Messstation. Dabei können Sie an einem beliebigen Standort mittels zweier Messverfahren den Datendurchsatz und die Fehlerraten Ihres Mobilfunkanbieters überprüfen. Die Ergebnisse werden anonymisiert in die Gesamtstatistik integriert. Falls auch Sie sich am Netzmonitor beteiligen möchten, finden Sie alle notwendigen Informationen sowie einen Link zur jeweiligen App hier .

Telekom: Der Magenta-Riese

Die Deutsche Telekom überzeugt in nahezu allen Tests durch ihr gut ausgebautes Netz und den Datendurchsatz. Auch in unserem „PC-WELT Netzmonitor“ erzielt der Anbieter die besten Ergebnisse in allen Disziplinen.

Seit dem 19. April 2016 sind, nach mehreren kleineren Korrekturen, komplett überarbeitete Tarife am Start. Dabei zielt der rosa Riese auf einfache Strukturen ab: Es gibt mit „Magenta Mobile“ ein Tarifmodell mit vier Verbrauchsklassen: S, M, L und L Plus. Alle vier Varianten besitzen eine Telefon-und SMS-Flat, eine Hotspot-Flat sowie die Auslandsoption inklusive. Es gibt nur zwei Unterscheidungskriterien: als erstes das Highspeedvolumen, das im Tarif enthalten ist, und als zweites die maximale Download-und Uploadgeschwindigkeit.

Vodafone hat im April all seinen Direktkunden den Zugang zum LTE-Netz bei voller Geschwindigkeit freigeschaltet.
Vergrößern Vodafone hat im April all seinen Direktkunden den Zugang zum LTE-Netz bei voller Geschwindigkeit freigeschaltet.

Beim kleinsten Tarif für gut 31 Euro erhalten Sie 1 GB an Downloadvolumen, für 9 Euro mehr bekommen Sie 3 GB. In beiden Tarifen ist die Downloadgeschwindigkeit auf 150 MBit/s begrenzt. Beim der L-Variante erhalten Sie insgesamt 6 GB an Downloadvolumen mit der doppelten Downloadgeschwindigkeit von bis zu 300 MBit/s. Dafür sind knapp 50 Euro fällig. Sollte dieses Datenvolumen nicht ausreichen, gibt es ergänzend eine Plusvariante für knapp 22 Euro mehr, in der Sie bis zu 10 GB verbrauchen können. In diesem Preis sind noch weitere Extras wie zwei Multi-SIM-Karten, eine Festnetznummer und 100 Sprachminuten sowie 100 SMS pro Monat in ein ausländisches Netz der Ländergruppen 1 und 2 enthalten.

Datentarife fürs Tablet und den mobilen Router: Bei den Datentarifen „Data Comfort“ gibt es drei Varianten: S, M und L. Alle beinhalten die LTE Max Option mit 300 MBit/s an Downloadgeschwindigkeit und unterschiedliche Downloadvolumen: S startet mit 1 GB, M umfasst 2 GB und L schließlich 5 GB. Die Preise variieren zwischen gut 13 Euro für die Einstiegsvariante und 27 Euro für die L-Option mit 5 GB. Eine Nutzung des Datenvolumens im Ausland ist in allen Tarifen nicht vorgesehen.

Die besten Werkzeuge für Ihr Android-Smartphone

Prepaid Angebote: Neben der klassischen Vertragsbeziehung über mindestens 24 Monate gibt es bei der Deutschen Telekom auch noch verschiedene Prepaid-Optionen. Bei „Magenta Mobil Start“ erhalten Sie für knapp 3 Euro monatlich eine Flatrate ins mobile Netz der deutschen Telekom sowie ins Festnetz. Alles andere erfolgt verbrauchsgesteuert: Eine Minute in andere Mobilfunknetze kostet beispielsweise 9 Cent, die mobile Nutzung können Sie mit knapp 1 Euro pro Tag und 50 MB Downloadvolumen mit dazu buchen. Alternativ dazu gibt es zwei weitere Datenpakete, die Sie kostenpflichtig hinzufügen können: „Data Start S“ bietet Ihnen 100 MB pro Monat für 2 Euro, „Data Start M“ entsprechend 500 MB pro Monat für 7 Euro. Die Downloadgeschwindigkeit wird in den Prepaid-Angeboten auf 50 MBit/s beschränkt.

Vorsicht Datenautomatik

Bei einigen Tarifen der großen Anbieter, aber auch von Resellern, gibt es in der Datennutzung eine aktivierte „Datenautomatik“. Diese bucht Ihnen automatisch neues Datenvolumen dazu, wenn Sie Ihr eigenes ausgeschöpft haben, und stellt es in Rechnung. Sie können bis zu drei dieser Zusatzpakete innerhalb eines Monats aktiviert bekommen. Wenn Sie das nicht wünschen, lassen Sie es am besten direkt bei Vertragsantritt von der Service-Hotline oder vom Mitarbeiter im Provider-Shop deaktivieren.

Vodafone: Der Verfolger

Seit April 2016 surfen alle Vodafone-Kunden, die einen direkten Vertrag mit dem Anbieter haben, mit bis zu 225 MBit/s im LTE-Netz. Dabei ist es unerheblich, ob sie einen der Laufzeitverträge besitzen oder im Prepaid-Angebot „Call Ya“ unterwegs sind.

Der Einstieg in die Vertragswelt von Vodafone erfolgt über die verschiedenen „Smart“-Tarife. Diese gibt es in den Varianten S, M und L. In den Einstiegsklassen S und M sind eine limitierte Anzahl von Telefonminuten, SMS und ein Datenvolumen von 200 MB oder 300 MB enthalten. Jede weitere Gesprächsminute schlägt mit 29 Cent zu Buche.

Ab dem Tarif L telefonieren Sie ohne Limit in die deutschen Telefonnetze, bekommen zusätzlich noch das EU-Roaming kostenlos dazu, und Ihnen steht ein Datenvolumen von 1 GB zur Verfügung. Dafür sehen Sie am Ende des Monats allerdings auch ohne subventioniertes Smartphone knapp 35 Euro auf der Rechnung.

Wer mehr Datenvolumen benötigt, nutzt bei Vodafone die „Red“-Tarife. Diese enthalten alle eine Telefon-und SMS-Flat sowie EU-Roaming inklusive. Der wesentliche Unterschied ist das enthaltene Datenvolumen, das nach der Überarbeitung der Tarife bei 3 GB für knapp 45 Euro pro Monat in den ersten 24 Monaten beginnt. Am oberen Ende kostet der „Red 20“-Tarif mit knapp 100 Euro mehr als doppelt so viel.

Datentarife im Vodafone-Netz: Wenn Sie lediglich einen Datentarif für Ihr Tablet suchen, bietet Ihnen Vodafone dafür „Data Go“ – wieder in den Varianten S bis L. Der Start liegt bei einem monatlichen Preis von knapp 15 Euro für 1 GB an Daten, 3 GB kosten entsprechend knapp 20 Euro, und 6 GB bekommen Sie für 30 Euro. Das Datenvolumen ist auf die Nutzung innerhalb Deutschlands beschränkt. EU-Roaming ist in diesen Tarifen nicht vorgesehen.

Unterwegs ohne Vertragsbindung: Für alle, die keine Vertragsbindung benötigen, bietet Vodafone noch verschiedene Prepaid-Varianten an. Neben der Variante „Call Ya Talk & SMS“, bei der Sie alles komplett nach Aufwand bezahlen, gibt es zwei weitere Optionen: „Call Ya Smartphone Special“ und „Call Ya Smartphone Allnet Flat“ kosten eine monatliche Grundgebühr, enthalten dafür jedoch auch Inklusivleistungen. Gerade die „Special“-Variante stellt mit Ihren 750 MB Datenvolumen, Vodafone-Flat für SMS und Sprache sowie 200 Minuten in andere Netze eine interessante Option dar.

O2 stellt Ihnen beim EU-Roaming im Ausland nicht das volle Datenvolumen Ihres Tarifs zur Verfügung.
Vergrößern O2 stellt Ihnen beim EU-Roaming im Ausland nicht das volle Datenvolumen Ihres Tarifs zur Verfügung.

O2: Der Dritte im Bunde

Aus dem Zusammenschluss zwischen E-Plus und O2 ist das britische Unternehmen mit seinem Namen und seinen Tarifmodellen erhalten geblieben. Die Zusammenlegung der Netze ist bereits über die Bühne gegangen, was sich auch entsprechend positiv auf die Messergebnisse im „PC-WELT Netzmonitor“ auswirkt. O2 lieferte sich über die letzten Monate ein Kopf-an-Kopf Rennen mit Vodafone um den zweiten Platz in den Kategorien „Speedranking“ und „Netzqualität“.

Dies ist umso erstaunlicher, da O2 aktuell mit 50 MBit/s im Vergleich zu den beiden Konkurrenten die niedrigste Download-Rate in seinem LTE-Netz anbietet.

Ein Blick auf die Website von O2 zeigt die Vielfalt an Kombinationsmöglichkeiten, die mit dem Tarifmodell möglich sind: Als Erstes finden Sie zwei Einsteiger-Tarife mit den Namen „Smart“ und „Basic“. Der „Basic“-Tarif beinhaltet Grundkosten von 10 Euro pro Monat, eine Flatrate ins O2-und E-Plus-Netz, 50 Freiminuten in andere Netze, 200 Frei-SMS sowie 200 MB im LTE-Netz. Diese sind allerdings auf 3,6 MBit/s limitiert. Der „Smart“-Tarif kostet knapp 20 Euro und beinhaltet eine SMS-Flatrate, 100 Freiminuten in die alternativen Netze sowie insgesamt 500 MB an Datenvolumen bei maximal 21,1 MBit/s als Downloadgeschwindigkeit.

Deutlich mehr fürs Geld bekommen Sie allerdings bei den „O2 Blue All-In“-Tarifen. Bei allen Varianten haben Sie eine Flatrate in alle deutschen Netze für Sprache und SMS. Bei der S-Variante erhalten Sie 200 MB als Datenvolumen, bei der M-Variante bereits 1 GB. Die beiden Pakete kosten knapp 20 bzw. 25 Euro.

Ab der L-Variante gibt es zusätzlich noch 1 GB an Datenvolumen zum Surfen im EU Ausland, eine EU-Roaming-Flat sowie mindestens eine Multi-SIM-Karte. Mit der EU-Roaming Flat können Sie sowohl im entsprechenden EU-Land als auch von dort nach Deutschland kostenlos telefonieren. Die Preise für die Pakete L, XL und Premium schlagen mit rund 35, 45 bzw. 75 Euro zu Buche. Dafür erhalten Sie ein Datenvolumen für Deutschland von 3, 5 bzw. 10 GB und es steht Ihnen eine Download-Bandbreite von bis zu 50 MBit/s zur Verfügung.

Tipp: So laden Sie Ihr Smartphone ohne Kabel

Datentarife bei O2: Für das reine mobile Surfen offeriert O2 verschiedene „Blue Data“-Tarifen. Den Einstieg macht die S-Variante mit 1 GB Inklusivvolumen für 13 Euro. Reicht Ihnen dies nicht aus, können Sie alternativ auch die M-Variante mit 3 GB oder die L-Variante mit 6 GB wählen. Die Preise hierfür sind rund 15 Euro für das M-Paket und rund 25 für das L-Paket. Alle Pakete erlauben eine maximale Downloadgeschwindigkeit von 50 MBit/s im LTE Netz.

Prepaid im Netz von O2: Auch O2 bietet verschiedene Prepaid-Varianten an. Diese tragen den Namen „Loop Smart“ und starten mit der M-Variante und einem Grundpreis von rund 10 Euro. Dafür erhalten Sie 750 MB an Downloadvolumen sowie eine O2-Sprach-Flatrate und 200 Minuten oder SMS in die anderen Netze. 250 MB zusätzlich in dem L-Paket kosten zusätzlich 5 Euro, 1,5 GB stehen Ihnen beim XL-Paket für knapp 20 Euro zur Verfügung.

Wenn Sie bei den drei großen Anbietern nicht direkt fündig geworden sind, hilft Ihnen der Tarifrechner, das für Sie am besten passende Angebot zu finden.
Vergrößern Wenn Sie bei den drei großen Anbietern nicht direkt fündig geworden sind, hilft Ihnen der Tarifrechner, das für Sie am besten passende Angebot zu finden.

Die beste Auswahl

Mit diesem Wissen im Hinterkopf haben wir versucht, die besten Verträge für die unterschiedlichen Nutzergruppen zu finden. Dies ist uns in den meisten Fällen auch gelungen.

Für Gelegenheitsnutzer lohnt sich ein Vertrag mit Mindestlaufzeit in der Regel aufgrund der geringen Nutzung nicht. Stattdessen bietet sich ein Prepaid-Vertrag mit Grundgebühr an. Hier haben O2 mit „Loop Smart M“ und Vodafone mit „Call Ya Smartphone Special“ für rund 10 Euro die besten Tarife.

Für Normalanwender fällt die Auswahl des passenden Tarifs am schwierigsten aus, denn die Laufzeitverträge bieten in der Regel zu viele Leistungen an. Deswegen gilt hier unsere klare Empfehlung, sich auf dem Reseller-Markt umzuschauen. Dort finden Sie die besten Angebote. Mehr dazu lesen Sie im Abschnitt „Nicht das Richtige gefunden?“.

Die günstigste Allnet-Flat für den Vieltelefonierer bietet O2 mit dem Tarif „Blue All-in S“ an. Hier sind neben der Flatrate in alle Netze für Sprache und SMS auch noch 200 MB enthalten.

Jeder, der ein großes Downloadvolumen benötigt, zahlt in der Regel die Allnet-Flat automatisch mit. Deswegen unterscheiden sich die Empfehlungen für den hohen Datenverbrauch und die Kombination aus Daten und Sprache auch nicht. An dieser Stelle haben O2 und Vodafone die Nase vorn. Sie erhalten für knapp 35 bzw. 37,50 Euro 3GB an Daten, eine Allnet Flat sowie kostenloses EU-Roaming.

Schnäppchen-Smartphones auf dem MWC 2016

Nicht das Richtige gefunden?

Auf der Registerkarte „Tarifrechner“ müssen Sie im ersten Schritt zunächst das durchschnittliche Datenvolumen und die Gesprächsminuten angeben.

Das Ergebnis können Sie mithilfe von Filtereinstellungen anschließend noch verfeinern. Neben der Auswahl des Netzbetreibers lässt der Tarifrechner auch Filter für die Themen LTE, SMS und Prepaid zu. Damit haben Sie am Ende des Tages den optimalen Tarif für Ihre Anforderungen.

Anbieter

Vodafone

Vodafone

Vodafone

Vodafone

Vodafone

Tarifname

Smart M

Smart S

Red 1,5 GB

Red 3 GB

Red 8 GB

Mon. Kosten

19,99 Euro / 19,99 Euro / 24,99 Euro

34,99 Euro / 34,99 Euro / 34,99 Euro

37,49 Euro / 37,49 Euro / 44,99 Euro

37,49 Euro / 47,49 Euro / 54,99 Euro

47,49 Euro / 67,49 Euro / 74,99 Euro

Bereitstellungspreis

29,99 Euro

29,99 Euro

29,99 Euro

29,99 Euro

29,99 Euro

Mindestvertragslaufzeit

24 Monate

24 Monate

24 Monate

24 Monate

24 Monate

Enthaltene Leistungen

Sprachminuten

300

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Flatrate

SMS

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Daten

300

1 GB

3 GB

6 GB

10 GB

Max. Downloadtempo

225 MBit/s

225 MBit/s

225 MBit/s

225 MBit/s

225 MBit/s

Zusatzkosten

Gespräche in eigenes Netz (pro Minute)

29 Cent

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Gespräche ins Festnetz (pro Minute)

29 Cent

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Gespräche in andere Netze (pro Minute)

29 Cent

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Flatrate

SMS in eigenes Netz

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Flatrate

SMS in andere Netze

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Daten

2 Euro für 100 MB

2 Euro für 100 MB

3 Euro für 250 MB

3 Euro für 250 MB

3 Euro für 250 MB

MMS

39 Cent

39 Cent

Flatrate

Flatrate

Flatrate

EU-Roaming

nicht enthalten

enthalten

enthalten

enthalten

enthalten

Zubuchbare Pakete (5)

Reisepaket Plus (3)

Reisepaket Plus (3)

nicht vorhanden

nicht vorhanden

nicht vorhanden

Zusätzliche Leistungen

3 Monate kostenlos Deezer Vodafone MobileTV

3 Monate kostenlos Deezer Vodafone MobileTV

3 Monate kostenlos Deezer Vodafone MobileTV

Anbieter

Vodafone

Vodafone

Vodafone

Vodafone

Vodafone

Tarifname

Smart M

Smart S

Red 1,5 GB

Red 3 GB

Red 8 GB

Mon. Kosten

19,99 Euro / 19,99 Euro / 24,99 Euro

34,99 Euro / 34,99 Euro / 34,99 Euro

37,49 Euro / 37,49 Euro / 44,99 Euro

37,49 Euro / 47,49 Euro / 54,99 Euro

47,49 Euro / 67,49 Euro / 74,99 Euro

Bereitstellungspreis

29,99 Euro

29,99 Euro

29,99 Euro

29,99 Euro

29,99 Euro

Mindestvertragslaufzeit

24 Monate

24 Monate

24 Monate

24 Monate

24 Monate

Enthaltene Leistungen

Sprachminuten

300

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Flatrate

SMS

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Daten

300

1 GB

3 GB

6 GB

10 GB

Max. Downloadtempo

225 MBit/s

225 MBit/s

225 MBit/s

225 MBit/s

225 MBit/s

Zusatzkosten

Gespräche in eigenes Netz (pro Minute)

29 Cent

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Gespräche ins Festnetz (pro Minute)

29 Cent

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Gespräche in andere Netze (pro Minute)

29 Cent

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Flatrate

SMS in eigenes Netz

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Flatrate

SMS in andere Netze

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Daten

2 Euro für 100 MB

2 Euro für 100 MB

3 Euro für 250 MB

3 Euro für 250 MB

3 Euro für 250 MB

MMS

39 Cent

39 Cent

Flatrate

Flatrate

Flatrate

EU-Roaming

nicht enthalten

enthalten

enthalten

enthalten

enthalten

Zubuchbare Pakete (5)

Reisepaket Plus (3)

Reisepaket Plus (3)

nicht vorhanden

nicht vorhanden

nicht vorhanden

Zusätzliche Leistungen

3 Monate kostenlos Deezer Vodafone MobileTV

3 Monate kostenlos Deezer Vodafone MobileTV

3 Monate kostenlos Deezer Vodafone MobileTV

Anbieter

Vodafone

O2

O2

O2

O2

Tarifname

Red 20

Basic

Smart

All-In S

All-In M

Mon. Kosten

67,49 Euro / 92,49 Euro / 99,99 Euro

9,99 Euro / 9,99 Euro / 9,99 Euro

19,99 Euro / 19,99 Euro / 19,99 Euro

19,99 Euro / 19,99 Euro / 19,99 Euro

24,99 Euro / 29,99 Euro / 29,99 Euro

Bereitstellungspreis

29,99 Euro

keiner

keiner

keiner

keiner

Mindestvertragslaufzeit

24 Monate

24 Monate

24 Monate

24 Monate

24 Monate

Enthaltene Leistungen

Sprachminuten

Flatrate

50

100

Flatrate

Flatrate

SMS

Flatrate

200

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Daten

3 GB

200

500 MB

200 MB

1 GB

Max. Downloadtempo

225 MBit/s

3,6 MBit/s

21,1 MBit/s

21,1 MBit/s

21,1 MBit/s

Zusatzkosten

Gespräche in eigenes Netz (pro Minute)

Flatrate

29 Cent

Flatrate (4)

Flatrate

Flatrate

Gespräche ins Festnetz (pro Minute)

Flatrate

29 Cent

29 Cent

Flatrate

Flatrate

Gespräche in andere Netze (pro Minute)

Flatrate

29 Cent

29 Cent

Flatrate

Flatrate

SMS in eigenes Netz

Flatrate

19 Cent

Flatrate

Flatrate

Flatrate

SMS in andere Netze

Flatrate

19 Cent

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Daten

3 Euro für 250 MB

2 Euro für 100 MB

2 Euro für 100 MB

2 Euro für 100 MB

3 Euro für 250 MB

MMS

Flatrate

39 Cent

39 Cent

39 Cent

39 Cent

EU-Roaming

enthalten

nicht enthalten

nicht enthalten

nicht enthalten

nicht enthalten

Zubuchbare Pakete (5)

nicht vorhanden

Travel- Packs

Travel- Packs

Travel-Packs

Travel-Packs

Zusätzliche Leistungen

3 Monate kostenlos Deezer Vodafone MobileTV

Multi-SIM-Karte für 4,99 Euro/Monat

Multi-SIM-Karte für 4,99 Euro/Monat

Multi-SIM-Karte für 4,99 Euro/Monat Roaming-Flat für 4,99 Euro/Monat

Multi-SIM-Karte für 4,99 Euro/Monat Roaming-Flat für 4,99 Euro/Monat

Anbieter

O2

O2

O2

Tarifname

All-In L

All-In XL

All-In Premium

Mon. Kosten

34,99 Euro / 39,99 Euro / 39,99 Euro

44,99 Euro / 49,99 Euro / 49,99 Euro

74,99 Euro / 79,99 Euro / 79,99 Euro

Bereitstellungspreis

keiner

keiner

keiner

Mindestvertragslaufzeit

24 Monate

24 Monate

24 Monate

Enthaltene Leistungen

Sprachminuten

Flatrate

Flatrate

Flatrate

SMS

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Daten

3 GB

5 GB

10 GB

Max. Downloadtempo

50 MBit/s

50 MBit/s

50 MBit/s

Zusatzkosten

Gespräche in eigenes Netz (pro Minute)

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Gespräche ins Festnetz (pro Minute)

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Gespräche in andere Netze (pro Minute)

Flatrate

Flatrate

Flatrate

SMS in eigenes Netz

Flatrate

Flatrate

Flatrate

SMS in andere Netze

Flatrate

Flatrate

Flatrate

Daten

3 Euro für 250 MB

5 Euro für 750 MB

5 Euro für 750 MB

MMS

39 Cent

39 Cent

39 Cent

EU-Roaming

enthalten

enthalten

enthalten

Zubuchbare Pakete (5)

nicht vorhanden

nicht vorhanden

nicht vorhanden

Zusätzliche Leistungen

Multi-SIM-Karte

zwei Multi-SIM-Karten

zwei Multi-SIM-Karten

Vorsicht EU-Roaming

Wenn Sie im Ausland telefonieren, gilt es trotz EU-Roaming noch ein paar Dinge zu beachten:

  • Bei Vodafone wird die Schweiz, anders als bei der Deutschen Telekom und O2, vom EU-Roaming ausgenommen.

  • Kostenlos sind nur die ankommenden Gespräche und die abgehenden Gespräche im Reiseland sowie nach Deutschland. Bei einem Telefonat beispielsweise von Frankreich nach Italien fallen weiterhin Gebühren an.

  • EU-Roaming gilt nur für Smartphone-Tarife und nicht für reine Datenverträge.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1574682