Ratgeber Router

Geheime Router-Daten auslesen – Fritzbox statt Alice-Router verwenden

Mittwoch, 11.07.2012 | 12:09 von Benjamin Schischka
Entlocken Sie Ihrem Router seine Geheimnisse
Vergrößern Entlocken Sie Ihrem Router seine Geheimnisse
© iStockphoto.com/Leggnet
Weil Provider Zugangsdaten nur an eigene Hardware schicken, muss der alte Router weg? Wir verraten, wie Sie die geheimen Daten auslesen und die Wahl Ihres Routers selbst bestimmen!
Ob Umzug oder Provider-Wechsel: Wer seinen alten Router lieb gewonnen hat, könnte leicht eine böse Überraschung erleben – oder hat es bereits. Das Kleingedruckte im Vertrag und eine nicht zufriedenstellende DSL-Geschwindigkeit sind nicht die einzigen Tücken, die ein Vertrags- oder Wohnungswechsel bisweilen mit sich bringen. Durch eine wenig kundenfreundliche Praxis zwingen Provider ihren Kunden immer wieder die hauseigene Hardware auf. Der eigene, oft höherwertige Router verstaubt dann im Keller. Ursache des Problems: Der Provider rückt die Router-Einstellungen nicht heraus, die für den Betrieb des Telefons notwendig sind. Telefonieren geht nur mit dem Standard-Router des Providers – nur der bekommt die nötigen Daten automatisch zugeschickt.

Leider lassen sich die Einstellungen nach dem Einrichten nicht einfach aus dem Provider-Router-Menü ablesen und in den eigenen Router übertragen. Mit einem Trick funktioniert es trotzdem. Wir verraten an einem konkreten Beispiel, wie Sie Ihren alten Router auch mit Telefon weiterverwenden. In unserem Fall versorgte Alice unsere Fritzbox 7270 nicht mit den nötigen Telefon-Zugangsdaten. Das Internet funktionierte, das Telefon blieb tot. Die Vorgehensweise ist immer die gleiche – manch eine Option kann jedoch anders heißen oder ist an anderer Stelle zu finden.

Geheime Telefon-Daten aus Alice-Router auslesen

Für das Einrichten des Telefons benötigen Sie den Benutzernamen für die Internettelefonie. Anmerkung: Sie benötigen den Benutzernamen auch dann, wenn Sie keinen VoIP-Tarif gebucht haben. Alice, 1&1, Vodafone und andere lenken den Telefonanschluss automatisch über VoIP, um sich Verwaltungsaufwand bei der Nutzung der Telekom-Leitung zu sparen. Schließen Sie also den eingerichteten Alice-Router an und geben Sie in die URL-Zeile folgendes ein:

192.168.1.1/web.cgi?controller=Internet&action=IndexAccessDataVoip

Als Passwort geben Sie die Telefon-PIN ein, die Sie zum Einrichten des Anschlusses bekommen haben. Alternativ sichern Sie die Router-Einstellungen als Datei auf die Festplatte und suchen dort nach dem Namen. Notieren Sie sich den Benutzernamen für später.
Setzen Sie jetzt den Provider-Router auf die Werkseinstellungen zurück. Warten Sie, bis das DSL-Lämpchen wieder grün leuchtet und starten Sie die Router-Diagnose. Bei Alice geht das, indem Sie folgende Zeile in das URL-Feld eintippen:

192.168.1.1/web.cgi?controller=System&action=IndexDiagnostic

Wählen Sie NAS2 und klicken Sie dann auf „Start“. Geben Sie anschließend im Telefon die schon einmal genutzte PIN ein. Nach einigen Minuten bietet der Browser einen Download an. Klicken Sie nichts an und warten Sie ein Weilchen bis genug Diagnose-Daten zusammengekommen sind. Klicken Sie dann auf „Stop“ und nehmen Sie den Download an.
Öffnen Sie das Paket mit der Endung „.cap“ mit der Freeware Wireshark. Suchen Sie über den „Filter“ nach „tcp.stream eq 4“ (ohne Anführungszeichen). Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine beliebige Zeile der Filterergebnisse und klicken Sie dann auf „Follow TCP stream“. Suchen Sie im neuen Fenster via „Find“ nach „DirectoryNumber“. Zu jeder Ihrer Rufnummern finden Sie damit ein 32stelliges Passwort namens „AuthPassword“. Notieren Sie sich die Passwörter neben den Rufnummern für später.

Als letztes brauchen Sie den Registrar. Statt „DirectoryNumber“ suchen Sie dafür einfach nach „sip.alice-voip.de“ oder „registrar“. Notieren Sie sich das Ergebnis, das zum Beispiel so aussehen kann: „registrar50.sip.alice-voip.de“.

Mittwoch, 11.07.2012 | 12:09 von Benjamin Schischka
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (14)
  • mike_kilo 23:26 | 14.12.2012
  • sosoo 16:50 | 22.11.2012

    Alicebox 3232 auslesen

    Hallo Henpeja, bist Du inzwischen weitergekommen? Da ich das gleiche Problem habe, suche ich nach Antworten die funktionieren. Es ist jetzt schon 6 Wochen her, Du bist bestimmt schon weitergekommen, ich freue mich auf eine Reaktion.

    Antwort schreiben
  • henpeja 17:01 | 06.10.2012

    Alice-Router-Daten

    Habe ebenfalls versucht, die entsprechenden Daten des o.g. Routers mit den im Artikel angegebenen Links auszulesen. War leider auch wie bei den anderen Usern erfolglos. Benutze den Alice IAD WLAN 3232 Router. Welche Möglichkeit gibt es noch, um an die notwendigen Daten zu kommen? Würde sehr gern die FritzBox 7270 zum Einsatz bringen, da die Funktionen umfangreicher sind.

    Antwort schreiben
  • Shinobigatana 22:32 | 18.09.2012

    wie der Betreff schon sagt. Ích habe nur Ergebnisse bei: tcp.stream eq 2. tcp.stream eq 4 hab ich nix. Habe trotzdem die Ergebnisse von tcp.stream eq 2 in die Fritzbox eingegeben..leider kein Erfolg ...was meint man mit "„Benutzername“ den zuerst ausgelesenen Namen ein" ???? Die Alice ID oder die Rigistrar ?!

    Antwort schreiben
  • Benjamin Schischka 14:52 | 13.07.2012

    Das ist ja dann noch ein Grund mehr, seinen alten WLAN-fähigen Lieblings-Router weiterzuverwenden statt der neuen Alice-Box. ;-)

    Antwort schreiben
1515838