169748

Gefahrlos testen

08.06.2007 | 16:26 Uhr |

Um Linux zu auszuprobieren, müssen Sie nicht den Sprung ins kalte Wasser wagen. Testen Sie es gefahrlos mit einer Live-CD auf Hardware-Kompatibilität, und schauen Sie sich um.

No risk, but more fun

Die Idee einer Live-CD ist bestechend: Legen Sie die Live-CD oder -DVD ein, und starten Sie den Rechner neu. Achten Sie darauf, dass der Rechner nun von der CD/ DVD bootet. In vielen Fällen geschieht das automatisch, unter Umständen müssen Sie dafür die Bootreihenfolge im Bios entsprechend anpassen. Bei neueren Rechnern lässt sich per Tastendruck (meist eine der Funktionstasten) ein Bootmanager aufrufen, und Sie können dort das entsprechende Laufwerk zum Start auswählen.

Beachten Sie dafür die Hinweise auf dem Monitor. Wählen Sie ,,Ubuntu Linux 6.10 starten", um das Live-System zu booten. Ihr Rechner und die darauf installierten Systeme bleiben unbehelligt: Wenn Sie das Live-System wieder heruntergefahren und den Datenträger entfernt haben, können Sie den Rechner wie gewohnt mit Ihrem normalen Betriebssystem starten. Partitionieren der Platte oder eine aufwendige Installation sind nicht notwendig.

Der Einsatz eines Live-Systems bietet aber noch weitere Vorteile: Sollte Ihr Windows einmal beschädigt oder mit einem Virus verseucht sein, hilft eine Live-CD weiter. Sie können diese booten und Backups von Ihren Daten anlegen, können mit Hilfe eines Virenscanners den Rechner auf Schädlinge prüfen und mit anderen passenden Tools das System wieder flott machen. Trinity Rescue Kit ist eine Live-CD für diesen Einsatzzweck.

0 Kommentare zu diesem Artikel
169748