21.08.2012, 08:09

Arne Arnold

Sicherheit

Gefahren und Schutz beim Online-Banking

Sorgen Sie für mehr Sicherheit beim Online-Banking. ©istockphoto.com/skynesher

Bankgeschäfte am PC lassen sich schnell und einfach erledigen. Doch ohne Risiko ist Online-Banking nicht. Damit Sie nicht Opfer von Internetkriminellen werden, sollten Sie die Gefahren kennen.
Für das Online-Banking nutzen Heimanwender die Internetseite ihrer Bank, Firmen setzen oft Online-Banking-Programme ein. Diese bieten mehr Funktionen fürs Banking, beispielsweise, wenn es um Überweisungsvorlagen geht.

Grundsätzlich läuft das Online-Banking in zwei Schritten ab: Zunächst melden Sie sich auf der Internetseite der Bank an. Die Anmeldung beim Konto geschieht per Benutzername – oft ist das die Kontonummer – und einer PIN (persönliche Identifikationsnummer). Im zweiten Schritt kommt die Überweisung. Diese bestätigen Sie mit einer nur einmal gültigen TAN (Transaktionsnummer).

Mehr Diebstähle beim Online-Banking
Das Problem beim Online-Banking: Die Kriminellen haben es auf die Anmeldedaten und die TAN abgesehen. Obschon die Banken immer bessere TAN-Verfahren einführen, steigt die Zahl der gemeldeten Diebstähle. 2008 lag die Zahl der polizeilich gemeldeten Fälle bei 1779. Zwei Jahre später stieg sie auf 5331 Fälle. Für 2011 liegen noch keine Zahlen vor. Das Bundeskriminalamt geht von einer Dunkelziffer von 60 Prozent aus. Doch alleine die gemeldeten Fälle summieren sich bei einer durchschnittlichen Schadenssumme von etwa 4000 Euro pro Fall zu 21,2 Millionen Euro im Jahr 2010.

Gefahren beim Online-Banking
Kriminelle versuchen, per Phishing und mit Viren an Ihr Bankkonto zu kommen. Wer die Gefahren kennt, kann sich schützen.
Diebstahl von Log-in-Daten per Phishing: Wenn Kriminelle an Benutzername und Passwort ihrer Opfer gelangen wollen,  versenden sie millionenfach E-Mail-Nachrichten, die so aussehen, als kämen sie von einer Bank. Die Mails enthalten Links, die auf nachgemachte Seiten von Online-Banken führen. Waren diese Fälschungen früher normalerweise einfach zu erkennen, sind sie heutzutage oft sehr gut gemacht. Das System mit den Transaktionsnummern schützt die Kunden in Deutschland gegen solche einfachen Phishing-Angriffe gut. Denn mit den Log-in-Daten alleine können die Kriminellen noch keine Überweisung vornehmen.

Angriff auf das TAN-System: Das ursprüngliche TAN-Verfahren bestand aus einer einfachen Papierliste mit TANs, von denen jede eine Überweisung legitimieren konnte. Die Kriminellen mussten nur eine beliebige TAN von dieser Liste per Phishing ergaunern und konnten damit zusammen mit den Log-in-Daten eine beliebige Überweisung vornehmen. Wenn Sie selber noch mit einer solchen TAN-Liste arbeiten, sollten Sie dringend Ihre Bank fragen, ob diese nicht ein neueres, besseres TAN-Verfahren anbietet.
3 Tipps gegen Phishing
Als Phishing wird das Stehlen von vertraulichen Daten über gefälschte Mails und Websites bezeichnet. Mit diesen drei Tipps schützen Sie sich:
1
Ignorieren Sie E-Mails, die zur Eingabe von vertraulichen Daten auffordern. Kein seriöser Dienst verschickt solche E-Mails.
2 Geben Sie Log-in-Daten nur auf Internetseiten ein, die verschlüsselt sind. Das erkennen Sie an dem vorangestellten „https://“ bei der Internetadresse und an der grünen Farbe der Adresszeile im Internet-Browser.
3 Achten Sie auf die genaue Schreibweise der Internetadresse. Denn Kriminelle stellen ähnlich lautende Websites mit gefälschten Inhalten ins Netz.
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Vorherige Seite
Seite 1 von 4
Kommentare zu diesem Artikel (15)
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

1453683
Content Management by InterRed