11.03.2008, 18:37

Tobias Weidemann

GMX Multi-Messenger

Ein Messenger für alle Protokolle

GMX hat Version 3 seiner Gratis-Messenger-Software vorgestellt. Unterstützt werden jetzt auch Mailkonten und Social Networks. Wir haben das Tool unter die Lupe genommen und waren im Großen und Ganzen zufrieden. Alle Details erfahren Sie in diesem Artikel.
Kommunizieren per Messenger ist heute vor allem bei Jugendlichen mindestens so wichtig wie das Versenden von Mails und SMS. Doch die Formatvielfalt der Messenger-Dienste führt regelmäßig zu Verwirrung und Problemen: Der eine Anwender setzt auf ICQ, der andere auf Windows Live Messenger, der Dritte auf AIM oder Yahoo. Ein weiteres Problem: Wer seine sämtlichen Kontakte und die dazugehörige Chat-History immer dabei haben will, braucht einen Messenger, der nicht nur mehrere Protokolle beherrscht, sondern auch auf einem USB-Stick läuft.
Neben Clients wie Pidgin oder Miranda gibt es jetzt vom Internetdienst GMX eine interessante Anwendung, die eben das alles kann – den GMX Multi Messenger, der gerade in Version 3.0 erschienen ist. Der Messenger kennt die Protokolle von Windows Live Messenger, AIM, ICQ, Yahoo, Jabber, Web.de und GMX. Wer bereits einen Web.de- oder GMX-Account hat, kann sich einfach über die Angabe von Mailadresse und –passwort einloggen. Danach fragt das Programm nach Ihren Zugangsdaten für Ihre Messenger-Konten. Beim Login importiert der GMX Multi-Messenger Ihre sämtlichen Kontakte und listet diese auf, wobei Sie neben der alphabetischen Sortierung auch die Gruppenreihenfolge oder die Sortierung nach Diensten wählen können – etwa wenn Sie über mehrere Konten verschiedener Dienste verfügen.
Sie finden die gewohnten Einstellungen, wie Sie sie von anderen Messengern kennen. Praktischerweise lässt sich der Erreichbarkeits-Status für jeden Dienst einzeln regeln – das ist sinnvoll, wenn Sie etwa einen bestimmten Dienst nur beruflich, einen anderen vorrangig privat einsetzen. Neben den klassischen Text-Chats stehen Sprach- und Video-Chats zur Verfügung, wobei die Gegenstelle dies natürlich unterstützen muss und Sie die entsprechende Hardware (Webcam bzw. Headset) benötigt. Falls Sie hierbei auf Probleme stoßen, sollten Sie in den Einstellungen die „Audio+Video-Chat, Experten-Einstellungen“ unter die Lupe nehmen. Nach Angaben von GMX ist der Multi-Messenger das erste Tool seiner Art, das diese Audio- und Video-Chats systemübergreifend anbietet.
Praktisch ist auch die Möglichkeit, Dateien von einem zum anderen Anwender zu transferieren. Die Geschwindigkeiten bei Upload und Download waren hervorragend, allerdings gibt es eine Größenbeschränkung von 20 MB. Zusätzlich lassen sich SMS-Nachrichten versenden – in unserem Fall beschwerte sich das System allerdings, die Anmeldedateien seien ungültig, nachdem wir uns mit gültigen Web.de-Daten eingeloggt hatten. Hier erklärt sich wohl der Schriftzug „Beta“, der oben im Statusfenster erscheint. Eine SMS kostet übrigens 9 Cent - es sei denn, sie ist etwa als Teil des GMX-Top-Mail-Pakets kostenfrei.
Vorherige Seite
Seite 1 von 2
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

12056
Content Management by InterRed