146352

GEZ-Gebühr für PCs kommt

11.10.2004 | 12:32 Uhr |

Die GEZ arbeitet konsequent an der Steigerung ihrer "Beliebtheit". Früher als ursprünglich erwartet werden auch für solche PCs GEZ-Gebühren erhoben, die über keine TV-Karte verfügen - ein Internetanschluss genügt für die Gebührenpflicht.

Ab April heißt es auch für PC-Benutzer "schon GEZahlt?" Ab dann nämlich ist für alle Rechner mit Internet-Zugang die volle GEZ-Gebühr von rund 17 Euro zu entrichten.

Betroffen sind alle privat genutzten Rechner, die über einen Zugang zum Internet verfügen. Bisher mussten PC-Benutzer dafür nicht bezahlen, nur Rechner mit Radio- oder TV-Karten waren gebührenpflichtig.

Für die GEZ war das offensichtlich ein Ärgernis. Ursprünglich war die GEZ-Gebühr erst für 2007 geplant, nach Berichten der Frankfurter Allgemeinen Zeitung kommt sie jetzt aber bereits zum 1. April 2005.

Firmen-PCs sind von dieser Regelung zunächst ausgenommen. Erst 2007 werden wahrscheinlich auch Unternehmen zur Kasse gebeten, wie diverse Medien berichten.

Wer bereits GEZ-Gebühren für seinen Fernseher berappt, muss nicht zusätzlich für den Rechner bezahlen.

GEZ bald auch für PCs? (PC-WELT Online, 22.09.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
146352