113732

Fußball-Bundesliga-Übertragungen bald von der Telekom?

05.07.2002 | 11:08 Uhr |

Kirch Media hat der Deutschen Telekom ein Angebot zur so genannten Co-Vermarktung der Fußball-Bundesligarechte vorgelegt. Das bestätigte ein Sprecher des Rosa Riesen. Die Auftritte von Ballack, Kahn und Klose könnten Fußball-Fans dann bald auf UMTS-Handys und PDAs über das Netz der Telekom empfangen. Ob Bundesligaspiele auch über das Internet-Portal von T-Online übertragen werden, steht jedoch noch völlig in den Sternen.

Kirch Media hat der Deutschen Telekom ein Angebot zur so genannten Co-Vermarktung der Fußball-Bundesligarechte vorgelegt. Das bestätigte ein Sprecher des Rosa Riesen. Die Auftritte von Ballack, Kahn und Klose könnten Fußball-Fans dann bald auf UMTS-Handys und PDAs über das Netz der Telekom empfangen. Ob Bundesligaspiele auch über das Internet-Portal von T-Online übertragen werden, steht jedoch noch völlig in den Sternen, wie die Financial Times Deutschland berichtet.

Sollte die Telekom tatsächlich das Recht zur Vermarktung der Übertragungsrechte für Spiele der Fußball-Bundesliga bekommen, könnte sie damit die Position ihrer Tochterunternehmen T-Online und T-Mobile stärken. Mit exklusiven Inhalten aus der Welt von Ballack, Kahn und Klose könnten auch künftige UMTS-Angebote besser vermarktet werden.

Einen Haken hat die Sache aber zum jetzigen Zeitpunkt noch: Das Angebot der finanziell angeschlagen Kirch Media umfasst derzeit nur die Rechte für die Live-Übertragung auf Handys und mobile Computer. Dafür würde die Telekom nach Expertenmeinung 25 bis 40 Millionen Euro pro Jahr locker machen müssen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
113732