1831678

Funk-Apps: WLAN-Tools für Android

27.11.2013 | 10:41 Uhr |

Smartphone und Tablet sind für Online-Verbindungen aufs WLAN angewiesen. Mit den passenden Tools finden Sie heraus, ob Sie auch das optimale Tempo bekommen.

Gerade bei Tablets und Smartphones bringt eine Analyse des WLANs einiges. Denn die WLAN-Module in den meisten Geräten sind nur mäßig schnell, die Antennen nicht optimal eingebaut. Deshalb wirken sich Störungen in der WLAN-Umgebung meist stärker aus als bei einem Notebook oder PC mit WLAN.

Viele WLAN-Tools für Android zeigen daher von den erkannten WLANs an, auf welchen Kanälen sie funken und welche Signalstärke beim Android-Gerät ankommt. So können Sie sich am Smartphone oder Tablet mit dem besten Router verbinden, wenn Sie mehrere WLANs zur Auswahl haben. Oder Sie verbessern die Bedinungen im eigenen WLAN - etwa, indem Sie am Router einen anderen Funkkanal auswählen, der weniger Störungen unterliegt.

Die beste Maßnahme gegen ein langsames WLAN ist der Wechsel von der 2,4- auf die 5-GHz-Frequenz. Dort sind weniger WLANs unterwegs. Störungen sind auf dieser Frequenz auch deshalb seltener, weil dort mehr WLANs problemlos nebeneinander arbeiten können als über 2,4 GHz. 

Das müssen Sie tun, damit das WLAN schneller funkt

Damit Sie Smartphone und Tablet mit einem 5-GHz-WLAN verbinden könnne, muss das eingebaute WLAN-Modul und die Antennen diese Frequenz natürlich unterstützen. Das ist bei vielen günstigen Mobilgeräten allerdings nicht der Fall. Dual-Band-fähig sind unter anderem die Smartphones und Tablets von Apple und Samsung - sie arbeiten über 2,4 oder 5 GHz. Einige Top-Smartphones wie das HTC One und das Samsung Galaxy S4 sowie das Android-Tablet Samsung Galaxy Note 10.1 (2014) arbeiten bereits mit dem noch schnelleren 11ac-Standard : Dessen Tempoplus kommt ausschließlich durch eine höhere Datenrate über 5 GHz zustande.

Empfehlenswerte Android-Tools für die WLAN-Analyse stellen wir Ihnen in der folgenden Bildergalerie vor.


 

0 Kommentare zu diesem Artikel
1831678