Fürs nächste Mal...: Image-Backup-Software nutzen

Montag den 03.01.2011 um 11:25 Uhr

von Lincoln Spector

Sie haben gerade viel Zeit damit verbracht, ein komplettes System neu zu installieren und es wieder so einzurichten, dass Sie sich zurechtfinden und wohlfühlen. Sollten Sie jemals wieder in die Situation geraten, eine Neuinstallation durchzuführen, würden Sie dann nicht gerne auf diesen Schritt verzichten?

Benutzen Sie eine Image-Backup-Software und eine externe Festplatte, um ein Image Ihrer internen Festplatte zu erstellen. Das Image stellt den Zustand Ihrer Festplatte zum aktuellen Zeitpunkt dar. Bei der nächsten Neuinstallation benutzen Sie dieses Backup als Recovery Tool und vereinfachen Sie so den Prozess. Auch für diesen Zweck eignet sich wieder das Programm EASEUS Todo Backup . Es gibt jedoch auch viele andere gute Programme, die diesen Job erledigen. Welche Software Sie auch immer nutzen: denken Sie daran, eine Notfall-Boot-Disk zu erstellen!

Montag den 03.01.2011 um 11:25 Uhr

von Lincoln Spector

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (1)
  • OnkelBallmer 20:39 | 03.01.2011

    Windows neu installieren

    Erstmal ein Zitat:

    "Die Neuinstallation eines Betriebssystems kann eine nervenaufreibende und zeitintensive Angelegenheit werden. Ihr PC könnte stunden- oder gar tagelang unbenutzbar sein - und im schlimmsten Fall verlieren Sie auch noch alle Ihre Daten."

    Interessanter Artikel, aaber: wenn ein System schon jahrelang läüft, und man dann mit sowas und unheimlicher Unordnung anfangen muß - na danke...

    Ich hab meinen neuen PC seit knapp 2 Monaten, allerdings ohne zus. Progs - dafür mit einer Original Win 7 64-bit Systembuilder-DVD. Und ich hatte natürlich alle Daten längst parat - 2x sogar, 1x auf einer 2. Partitition, 1x auf einer externen HDD.

    Und nach der Installation, da fahr ich vielleicht 1 Woche ohne Backup (ich hab zur Not ja noch das alte). Von meinen Daten ist nichts auf C: kein Foto, kein MP3, kein garnix. Ich gehe nämlich davon aus, das Win jederzeit abstürzen kann...

    Wenn, dann ist bei mir nur die Systempartition betroffen - da ist alles weg. aber eben keine Daten - weil die nie da waren...

    Dem Datenverlust bei einer Neuinstallation muß man VORHER vorbeugen - nicht erst, wenn das System schon "ewig" läuft. Ich hab immer zeitnahe Backups - mir ist einmal 2007 Win ohne Backup gecrasht - aber eben nur einmal...Um das ganz klar zu sagen: Daten gehören nicht auf die Systempartition - auch wenn Win das mit den "Meine Bilder, Meine Videos, Meine..." so vorgibt. Die sind ja standardmäßig alles schön auf C, damit auch ja alles weg ist, wenn Win crasht. Tja.

    Antwort schreiben
764048