Für Tierfreunde

Tierisch gute Apps für Ihre Haustiere

Dienstag, 19.06.2012 | 14:32 von Christian Remse
Bildergalerie öffnen Apps für Haustiere
Im Volksmund gilt der Hund als bester Freund des Menschen – und damit das so bleibt, sorgen hilfreiche und clevere Apps, PC-Programme und Webseiten für eine harmonischere Beziehung zu diesen und anderen Vierbeinern.
Smartphones, Tablets und PCs erleichtern in vieler Hinsicht das Leben: Navigations-Apps lotsen Sie zum Ziel, Reise-Anwendungen suchen für Sie das nächst gelegene Hotel heraus und Kommunikations-Apps setzen Sie in Verbindung mit Freunden, Familie und Kollegen. Computer-Software wiederum verwaltet wichtige Informationen wie etwa Finanz-Dokumente. Während diese Anwendungen menschliche Anforderungen erfüllen, gibt es allerdings auch einige Programme, die Tieren zugute kommen.

Apps für Haustiere

Laut einer Studie leben etwas mehr als fünf Millionen Hunde und acht Millionen Katzen in deutschen Haushalten. Die im internationalen Vergleich zwar gering ausfallende Statistik hat App-Hersteller dennoch dazu motiviert, die eine oder andere clevere App für die in Deutschland am weitesten verbreiteten Haustiere und andere Vierbeinern zu entwickeln. Dabei handelt es sich zum einen um Anwendungen, die sich an den Menschen richten, doch letztendlich dem Vierbeiner nutzen. Die iOS-App Erste Hilfe für Hunde beispielsweise erklärt Ihnen wie Sie in stressigen Situationen Ihren Liebling verarzten. Zum anderen gibt es Apps, von denen Tiere sogar ohne den Umweg über den Menschen und somit direkt profitieren. Die Spiele-App Game for Cats beispielsweise erzeugt eine kleine Maus, die über das Display des iPads läuft. Ihre Katze muss darauf hin versuchen, den kleinen, virtuellen Nager per Tippen auf das Touchscreen einzufangen.

Katz- und Maus-Spiel für das iPad
Vergrößern Katz- und Maus-Spiel für das iPad

Anwendungen für Tiere beschränken sich allerdings nicht auf mobile Betriebssysteme wie iOS und Android, sondern laufen zudem auf Windows-PCs. Da sich Computer von Tieren nur schlecht oder überhaupt nicht bedienen lassen, sprechen PC-Programme in erster Linie das Herrchen an. Die Freeware Tierstimmen beispielsweise macht Ihren Sprössling schon im jungen Alter mit der Tierwelt vertraut. Klickt Ihr Kleinkind auf eine der Tierbildschaltflächen, ertönt die dazugehörige Tierstimme. Praktisch: Die Software erlaubt es Ihnen sogar, das Repertoire an Tierbildern und -stimmen zu erweitern und somit das Wissen Ihres Kinds zu erweitern.

Per Mausklick lernen Kleinkinder Tierstimmen
kennen
Vergrößern Per Mausklick lernen Kleinkinder Tierstimmen kennen

In unserer Bildergalerie stellen wir Ihnen nicht nur diese, sondern auch andere pfiffige Anwendungen für Tiere vor. Zudem zeigen wir Ihnen auf welchen Webseiten Sie wissenswerte Informationen rund um Tierschutz und andere interessante Themen finden.

Dienstag, 19.06.2012 | 14:32 von Christian Remse
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1483304