118842

Freenet: Neue DSL flat light

11.02.2004 | 11:44 Uhr |

Freenet hat sein Flatrate-Angebot erweitert. Mit der "freenetDSL flat light" kann man ohne zeitliche oder volumenmäßige Begrenzung surfen. Allerdings gibt es eine deutliche Einschränkung bei der Bandbreite.

Freenet hat sein Flatrate-Angebot erweitert. Mit der "freenetDSL flat light" kann man ohne zeitliche oder volumenmäßige Begrenzung surfen. Allerdings gibt es eine deutliche Einschränkung bei der Bandbreite.

Zwar trägt das jüngste Kind von Freenet "DSL" im Namen, doch der Namenszusatz "light" bringt bereits zum Ausdruck, wohin die Reise geht. Mit dieser Flatrate stehen dem Surfer nämlich nur 128 Kilobit pro Sekunde zur Verfügung - sowohl im Down- als auch im Upstream. Das entspricht von der Leistung her ISDN mit Kanalbündelung. Allerdings kommt anders als bei ISDN noch die DSL-Grundgebühr der Deutschen Telekom dazu.

Beim standardmäßigen ADSL kann der Nutzer auf eine Downstream-Geschwindigkeit von 768 Kilobit pro Sekunden zugreifen, nur der Upstream ist auf 128 Kilobit pro Sekunde begrenzt. Die Deutsche Telekom plant zudem, ihr 768er-Angebot komplett auf ein Megabit anzuheben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
118842