251539

Freenet: Dateien genial verteilen

Das Freenet wurde geschaffen als System, das keiner zentralen Kontrolle unterliegen kann. Die Daten in Freenet sind an keinen festen Ort gebunden. Informationen werden auf Anforderung zur Verfügung gestellt. Informationen können ohne Zensur veröffentlicht werden, ohne Angst vor Verfolgung.

Nutzer dieses Systems müssen lediglich eine kleine Software installieren, die als Server und Client funktioniert. Jeder, der sich darauf versteht, kann Client oder Serverprogramme für Freenet schreiben. Freenet basiert auf einem offenen Protokoll.

Es ist praktisch unmöglich, ein Stück Information von Freenet zu entfernen, wenn es sein Herausgeber nicht möchte. Autoren und Leser von Informationen bleiben anonym, wenn sie es wünschen.

Jeder Computerbesitzer kann Informationen veröffentlichen. Dafür benötigt er weder einen Domainnamen, noch gekauften Speicherplatz auf einem Webserver. Sein eigener Computer wird zum Webserver. Welche Informationen des eigenen Computers der Nutzer freigibt, entscheidet er selbst.

Zum Thema "Copyright-Verletzungen" gibt es bei Freenet folgende Informationen:.

"Es gab immer wieder neue Medien, die das Verteilen Copyright-geschützter Werke ermöglichten. Radio, Fernsehen, Kassettenrekorder, Fotokopierer, CD, DVD und andere Technologien, die das Tauschen von Informationen leichter machen.

In dieser Kette versteht sich Freenet als ein Glied. Künstler und Autoren verstanden es bisher immer, damit umzugehen und vom neuen Medium zu profitieren. So wird es zukünftig auch mit Freenet sein."

Ein großes Anliegen von Freenet besteht darin, dass Menschen, die unter repressiven, diktatorischen Gesellschaftssystemen leben, ihre Lage beschreiben können, ohne verfolgt zu werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
251539