1669742

Fotos verwalten mit Windows 8

14.06.2014 | 10:09 Uhr |

Die Foto-App von Windows 8 vereint all Ihre Bilder an einem Ort – egal, ob diese auf der Festplatte, im Speicher eines externen Geräts oder im Internet liegen.

1. Foto-App aufrufen und Bibliothek öffnen

Als Digitalfotograf fällt es schwer, den Überblick über all seine Bilddateien zu wahren – einige Fotos liegen auf der lokalen Festplatte, andere wurden auf Facebook geposted, und auch auf Flickr findet sich das eine oder andere Bild. Die Foto-App von Windows 8 vereint all diese weltweit verstreuten Bildbestände komfortabel an einem Ort.

Fotos finden und katalogisieren

Die Foto-App von Windows 8 vereint verstreute Bildbestände komfortabel an einem Ort.
Vergrößern Die Foto-App von Windows 8 vereint verstreute Bildbestände komfortabel an einem Ort.


Nachdem Sie die Foto-App (standardmäßig die zweite Kachel von oben in der zweiten Spalte) zum ersten Mal geöffnet haben, ist nur der Bereich „Bildbibliothek“ mit Inhalten gefüllt, während für die anderen Bereiche „SkyDrive Fotos“, „Facebook Fotos“ und „Flickr Fotos“ eine Anmeldung erforderlich ist. Die „Bildbibliothek“ scannt sämtliche Inhalte der privaten und öffentlichen Bilder-Ordner auf der Festplatte Ihres PC. Sobald neue Bilder oder Ordner in den entsprechenden Verzeichnissen auftauchen, werden diese automatisch zur Bildbibliothek hinzugefügt. Die einzelnen Ordner werden als hochformatige Kacheln mit einem Vorschaubild angezeigt.

2. Bilder betrachten und manipulieren

Sobald Sie eine Vorschaukachel in der Bildbibliothek angeklickt haben, wird Ihnen der Inhalt des entsprechenden Ordners als Filmstreifen präsentiert, durch den Sie mit den Pfeiltasten, dem Mausrad, der unteren Scroll-Leiste oder per Wischbewegung navigieren können. Wollen Sie ein Bild genauer betrachten, klicken Sie es einfach an, um die Vollbildansicht zu aktivieren. In dieser bildschirmfüllenden Darstellungsvariante können Sie mithilfe der Pfeilsymbole am rechten respektive linken Bildrand durch die Dateien blättern, ohne den Vollbildmodus verlassen zu müssen.

Der Inhalt des entsprech- enden Ordners wird als Filmstreifen präsentiert.
Vergrößern Der Inhalt des entsprech- enden Ordners wird als Filmstreifen präsentiert.


Ein Rechtsklick auf ein Foto bringt am unteren Bildrand ein kleines Kontextmenü zum Vorschein. Hier finden Sie Funktionen zum „Löschen“ des angezeigten Bilds, zum „Drehen“ in 90-Grad-Schritten und zum „Zuschneiden“ des Fotos auf einen neuen Bildausschnitt.

Tipp: Im Bereich „Zuschneiden“ können Sie per „Seitenverhältnis“ eine Reihe von Standard-Fotoformaten auswählen – zum Beispiel „9 x 13“ oder „10 x 15“. Interessant sind auch die vorgegebenen Formate für „App-Kacheln“ und „App-Hintergrund“.

3. Kachel- und Hintergrundbilder festlegen

Kachel- und Hintergrund- bilder mit eigenen Fotos versehen.
Vergrößern Kachel- und Hintergrund- bilder mit eigenen Fotos versehen.

Sowohl das Hintergrundbild der geöffneten Foto-App, als auch deren Kachel im Startbildschirm können Sie mit einem eigenen Foto versehen. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das gewünschte Bild und wählen im Kontextmenü die Option „Festlegen als“. Im nun erscheinenden Auswahlmenü legen Sie fest, ob das Foto den „Sperrbildschirm“ von Windows 8, die „App-Kachel“ der Foto-App oder den „App-Hintergrund“ zieren soll.

Achtung: Wenn Sie ein einzelnes Foto als App-Kachel bestimmen, wird die dynamische Inhaltsanzeige mit wechselnden Bildern deaktiviert.

4. Auf Online-Bilder zugreifen

Vom Startbildschirm auf all Ihre Online- und Offline-Bildbestände zugreifen.
Vergrößern Vom Startbildschirm auf all Ihre Online- und Offline-Bildbestände zugreifen.

Die (noch) leeren Kacheln für SkyDrive, Facebook und Flickr füllen Sie mit Leben, indem Sie diese anklicken und sich bei den entsprechenden Diensten anmelden. Im Fall von Facebook funktioniert dies wie folgt: Klicken Sie die Kachel „Facebook Fotos“ an, und bestätigen Sie gegebenenfalls Ihre E-Mail-Adresse. Im Fenster „Alle Fotos an einem Ort“ klicken Sie auf den Button „Verbinden“. Dann tragen Sie die Daten Ihres Facebook-Kontos in die dafür vorgesehenen Felder ein und bestätigen, dass Windows 8 auf die Facebook-Inhalte zugreifen darf.

Nach einer kurzen Wartezeit ist die Kontaktaufnahme mit Facebook erfolgt und die entsprechende Kachel in der Foto-App zeigt wechselnde Miniaturen Ihrer bereits auf Facebook vorhandenen Bilder an. Ein Klick auf die Facebook-Kachel öffnet den bereits von der Bildbibliothek bekannten Navigationsbildschirm mit seinen Ordnerkacheln und Filmstreifen.

Diese genialen Windows 8-Apps sollten Sie installieren

Ganz ähnlich gehen Sie bei den Diensten „SkyDrive“ und „Flickr“ vor – falls Sie über ein Konto bei diesen Diensten verfügen, klicken Sie die entsprechenden Kacheln an, geben Sie Ihre Anmeldedaten ein und bestätigen Sie die Nutzung der enthaltenen Bilder durch Windows 8.

Schon können Sie vom Startbildschirm der Foto-App auf all Ihre Online- und Offline-Bildbestände zugreifen!

5. Bilder schnell importieren

Gewünschten Bilddateien mit einem Häkchen selektieren.
Vergrößern Gewünschten Bilddateien mit einem Häkchen selektieren.

Nach einem Rechtsklick im Hauptbildschirm der Foto-App erscheint rechts das Symbol „Importieren“. Das folgende Auswahlmenü listet alle am PC angeschlossenen Geräte auf. Dabei kann es sich um Memory Sticks, Wechselfestplatten, Digitalkameras, Smartphones und vieles mehr handeln. Sobald Sie das gewünschte Gerät ausgewählt haben, füllt sich der Bildschirm mit Miniaturen der enthaltenen Bilder. Standardmäßig sind alle Dateien ausgewählt, Sie können jedoch auch die Auswahl aufheben und die gewünschten Bilddateien mit einem Häkchen selektieren. In das Eingabefeld unten tragen Sie den gewünschten Ordner ein und starten die Datenübernahme mit einem Klick auf „Importieren“.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1669742