112578

Bilder für die Ewigkeit

Eine wahre Bilderflut schwappt auf die Festplatten. Nicht alle Fotos sind für die Ewigkeit gedacht, aber organisieren und archivieren sollte man sie trotzdem - und zwar mit System.

Von Christoph Metzger und Mike Schelhorn (iwc)
Wie findet man unter tausenden von Fotos ein bestimmtes Bild wieder? Diese Frage beschäftigt garantiert jeden Digitalkameranutzer im Laufe seiner Fotokarriere. Sicherlich lassen sich Bilder auf der Festplatte auch ohne jedwede Ordnung aufspüren, aber in der Regel verliert man bei ein paar hundert Bilddateien den Überblick. Untersuchungen zufolge verbringen viele Anwender, die mit Bilddaten arbeiten, bis zu 20 Prozent ihrer Arbeitszeit mit der Suche nach diesen. Ordnung in das Bilderchaos bringen Bildorganisationsprogramme und vor allem die eigene, durchdachte Vorgehensweise. Wer zusätzlich bereit ist, ein wenig Arbeit in die Verschlagwortung von Bildern zu investieren, spart sich später viel Zeit bei der Suche nach Bilddaten.

1. Empfehlungen für die Struktur der Fotoverzeichnisse
Auch wenn die Suche anhand der Exif-Metadaten über ein Tool wie Copernic Desktop Search 2.1.1. (kostenlos für Windows 2000, XP und Vista) viele einfache Möglichkeiten der Suche in ungeordneten Bildbeständen auf der Festplatte eröffnet – eine durchgängige Strukturierung in den Bildordnern auf den Laufwerken empfiehlt sich früher oder später doch.

Nach welchen Kriterien Sie dabei vorgehen, hängt von den eigenen Anwendungs- und Ausgabezwecken ab. So können Sie projektbezogen arbeiten, nach Motivähnlichkeit, nach der Bildquelle wie Digitalkamera oder Scanner oder auch nach dem Bildentstehungsdatum. Eine strikt hierarchische Baumstruktur der Ordner ist bei Bilddaten allerdings nicht ratsam. Beispielsweise lassen sich Blumenaufnahmen nach „Bilder, Natur, Blumen“ einordnen, aber auch nach „Bilder, Motivfarbe, Rot“, was sich in einer festen Baumstruktur nicht abbilden lässt. Oder eine bestimmte Person lässt sich einmal einem Ereignis („Segeltörn“) zuordnen, soll sich aber zugleich unter ihrem Namen finden lassen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
112578