721474

Flimmernder Monitor

Anforderung

Anfänger

Zeitaufwand

Die Bildwiederholfrequenz optimal einstellenKRANKHEIT: Bei der Installation versucht Windows, das Modell des angeschlossenen Monitors zu erkennen und die Bildwiederholfrequenz optimal einzustellen. Wenn das Gerät nicht Plug&Play-fähig ist oder als älteres Modell nicht in der Monitorliste vorkommt, bietet Windows keinerlei Werkzeug für die manuelle Einstellung der Monitordaten. Das vielfach zu beobachtende Resultat: Auf ungezählten Monitoren flimmert das Bild mit einer unzumutbaren Frequenz, die weit unter den tatsächlichen Möglichkeiten des Monitors liegt und den Augen schadet.

THERAPIE 1: Unter Windows 95/98 gibt es keine Option, mit der Sie die Bildwiederholfrequenz verändern können. Die individuelle Einstellung der Monitorwerte ist aber mit der empfehlenswerten englischsprachigen Freeware Hztool möglich (http://home2.sbbs2.com/doxx/, 245 KB). Nach der Installation zeigt Ihnen das Programm die aktuellen Einstellungen für die verschiedenen Bildschirmauflösungen und die Daten des Monitors an. Sie können die Werte verändern und anschließend ohne Neustart testen. Achtung! Schauen Sie vor der Definition der Bildwiederholfrequenz in jedem Fall in das Handbuch Ihres Monitors, und stellen Sie fest, welche Vertikal- und Horizontalfrequenz bei Ihrer gewünschten Auflösung maximal möglich ist. Wenn Sie den Monitor außerhalb der Spezifikation betreiben, kann er Schaden nehmen.THERAPIE 2: Erfahrene Benutzer können die Werte für den Monitor auch ohne Hilfsprogramm optimieren. Installieren Sie über "Systemsteuerung, Anzeige, Einstellungen, Konfiguration ändern" einen Bildschirm, der ähnliche technische Daten aufweist wie Ihr Modell. In der Registrierdatenbank finden Sie dann unter "Hkey_Local_Machine\System\CurrentControlSet\Services\Class\Monitor\0000" den Schlüssel "MaxResolution". Wenn dieser beispielsweise den Wert "1280,1024" enthält, dann existiert ein weiterer Unterschlüssel "MODES\1280,1024" und dort die Zeichenfolge "Mode1". Diese enthält einen Wert, etwa "31.5-82.0,50.0-90.0,+,+". Die erste Angabe steht für eine Horizontalfrequenz von 31,5 bis 82,0 kHz, die zweite für eine Vertikalfrequenz von 50,0 bis 90,0 Hz. Um Ihren Monitor optimal einzustellen, passen Sie diese Werte gemäß den Angaben im Monitorhandbuch an.

Hztoolhttp://www.pcwelt.de/content/download/showentry.asp?id=4786

0 Kommentare zu diesem Artikel
721474