104642

Mit Tickntalk Webseiten kommentieren

18.06.2009 | 10:14 Uhr |

Webseiten kommentieren, Bookmarks anlegen, Freunde finden – das Gratis-Addon Tickntalk kombiniert Social Network, Online-Bookmarks und Twitter.

Für Internet Explorer und Firefox
Der deutschsprachige Online-Dienst „Tickntalk“ erlaubt es seinen Usern, Webseiten zu kommentieren, Bookmarks anzulegen und bietet Social-Network-Funktionen. Tickntalk ist kostenlos und installiert sich als Browser-Addon für Firefox oder Internet Explorer. Über das grüne Icon in der Browser-Bar aktivieren und deaktivieren Sie das Addon.

Bookmarks setzen
Bookmarks heißen bei Tickntalk „Ticks“ und sind öffentlich einsehbar – zumindest unter Tickntalk-Usern. Per Klick auf das blaue Kästchen legen Sie einen Tick an der gerade geöffneten Seite an. Hinter dem grauen Häkchen-Symbol und „Web“ finden Sie alle „getickten“ Webseiten, nach Kategorien wie „Infos“, „Videos“ oder „Games“ sortierbar. Nach einem Klick auf „Domain“ gelangen Sie zu „getickten“ Links unter derselben Domain, zeitlich sortierbar. Interessant ist auch ein Blick auf „Webseite“, der zeigt, wer die momentan geöffnete Seite markiert hat. Wenn die Seite Ihrer Meinung nach unter falschem Titel oder falscher Kategorie „getickt“ wurde, dürfen Sie einen „Korrekturvorschlag einreichen“. Unter „Magic Links“ erscheinen Seiten, die Besucher der momentan geöffneten Seite noch „getickt“ haben.

Seiten kommentieren
Ein Klick auf die grüne Box gibt Ihnen die Möglichkeit einen maximal 500 Zeichen langen Kommentar zur gerade geöffneten Seite abzugeben – dieser ist nur von Tickntalk-Nutzern einsehbar. Das graue Sprechblasensymbol führt Sie mit „Web“ zu den neuesten oder Top-Kommentaren. Spannender sind die Kommentare anderer User zur gerade geöffneten Domain oder Webseite. „Antworten“ öffnet Antworten auf Kommentare.

0 Kommentare zu diesem Artikel
104642