691232

Firefox: Javascript selektiv abschalten

Für Web-Seiten wie Ebay ist es ratsam, Javascript abzuschalten. Denn hier könnten die einzelnen Mitglieder über Scripts Seiten-Bestandteile wie Bewertungen manipulieren. Javascript ganz zu deaktivieren ist aber keine Lösung, weil es für viele Web-Seiten benötigt wird. Ständiges Hin- und Herschalten ist unbequem und auch unsicher, da man es auch einmal vergessen kann. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dieses Problem bequem lösen können.

Anforderung:

Einsteiger

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Für Web-Seiten wie Ebay ist es ratsam, Javascript abzuschalten. Denn hier könnten die einzelnen Mitglieder über Scripts Seiten-Bestandteile wie Bewertungen manipulieren. Javascript ganz zu deaktivieren ist aber keine Lösung, weil es für viele Web-Seiten benötigt wird. Ständiges Hin- und Herschalten ist unbequem und auch unsicher, da man es auch einmal vergessen kann.

Lösung:

Für diesen Fall bietet sich die Whitelist-Methode an: Sie verbieten Javascript zwar generell, lassen jedoch Ausnahmen für einzelne Websites zu. Die Erweiterung Noscript macht das automatisch: Sie schaltet Javascript zunächst ab, für zugelassene URLs jedoch wieder ein, bis Sie diese wieder verlassen.

Sie installieren Noscript, indem Sie die XPI-Datei ins Firefox-Fenster ziehen. Nach einem Neustart des Browsers sehen Sie über der Statuszeile die Information, dass Javascript deaktiviert ist. Wenn Sie darauf klicken, können Sie Javascript dauerhaft oder temporär erlauben, also nur dieses eine Mal für die aktuelle Website. Letzteres bietet sich insbesondere auf unbekannten Sites an, wenn Sie noch nicht wissen, ob Sie sie öfter besuchen werden. Vor allem auf Websites mit viel Werbung werden Sie sehen, dass sich Scripts unterschiedlichster Herkunft darum reißen, in Ihrem Browser laufen zu dürfen. Hier lassen Sie etwa nur die Haupt-Seite zu.

0 Kommentare zu diesem Artikel
691232