66234

Filmbrennerei

09.05.2003 | 13:23 Uhr |

Das Programm ist ideal, um Videos schnell auf CD oder DVD zu brennen.

Das Programm ist ideal, um Videos schnell auf CD oder DVD zu brennen. Bearbeiten lassen sich die Clips nicht.

Hinter "Filmbrennerei" für Windows 98SE/ME, 2000 und XP verbirgt sich das Programm DVD Movie Factory 2. Die Authoring-Software erstellt (S)VCDs und DVDs aus Video-Dateien und extrahiert VOBs aus Video-DVDs. Auch analoge Video-Capture-Karten und DV-Camcorder können dem Programm als Datenquelle dienen. Die Ansteuerung der DV-Camcorder klappte im Test auf Anhieb, doch hatte die Filmbrennerei Probleme, wenn die DV-Kamera in den Stromspar-Modus wechselte oder ausgeschaltet wurde. Einige Male fror die Software sogar komplett ein.

Die eingebaute Szenenerkennung zerlegt die vom DV-Camcorder eingelesene Video-Sequenz auf Wunsch in einzelne Kapitel. Zur weiteren Bearbeitung steht dann aber nur noch das Trimmen, das heißt Kürzen, der Clips zu Verfügung. Überblendungen, Filter sowie Titel-Generator sucht man vergebens. Dafür steht eine reichhaltige Auswahl an vorgefertigten Menüs bereit, die sich gleich mit mitgelieferter Musik unterlegen lassen. Auch eigene Menüs kann der Anwender gestalten und mit importierter Musik kombinieren. Die Filmsequenzen spielt das fertige Medium dann in der Reihenfolge ab, wie sie auf dem Storyboard abgelegt wurden. Auch Untermenüs ändern nichts an der linearen Abfolge.

Alternative: Neo DVD plus 4.0 bietet einen ähnlichen Funktionsumfang.

Hersteller/Anbieter

Ulead

Weblink

www.ulead.de

Bewertung

Betriebssystem

Windows 98SE/ME, 2000 und XP

Preis

49,95 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
66234