728787

Festplatten: Widersprüchliche Kapazitätsangaben

18.12.2006 | 10:03 Uhr |

Ihre Festplatte ist laut Herstellerangabe 300 GB groß. Doch die Festplattenübersicht unter Windows weist für den Datenträger nur 279 GB aus.

Anforderung:

Anfänger

Zeitaufwand:

Gering

Problem:

Ihre Festplatte ist laut Herstellerangabe 300 GB groß. Doch die Festplattenübersicht unter Windows weist für den Datenträger nur 279 GB aus.

Lösung:

Beide Angaben sind korrekt. Windows zeigt die tatsächliche Kapazität einer Festplatte im Binärsystem an. Festplattenhersteller dagegen rechnen gerne mit dem dezimalen Zahlensystem, da dann Festplatten größer wirken.
Bei dieser Rechnung ist 1 GB = 10^3 MB = 10^6 KB = 10^9 Bytes, also 1.000.000.000 Bytes. In der Computertechnik ist ein Kilobyte mit 1024 Bytes definiert und nicht etwa mit 1000. Im binären Zahlensystem ist 1 GB = 2^10 MB = 2^20 KB = 2^30 Bytes, also 1.073.741.824 Bytes. Übertragen Sie nun die geschönte Kapazitätsangabe des Herstellers vom dezimalen ins korrekte binäre Zahlensystem, ergibt sich diese Rechnung: 300 GB x 10^9/2^30. Das ergibt 279,4 GB.

0 Kommentare zu diesem Artikel
728787