Download-Galerie

So wird Ihr PC wieder wie neu

Donnerstag den 16.04.2015 um 11:40 Uhr

von Benjamin Schischka

Ausmisten, Putzen, Patchen - bringen Sie Ihren Rechner wieder auf Vordermann. Befreien Sie ihn von Datenmüll. Wir haben die besten Tools dafür herausgesucht.

Im Laufe der letzten Monate haben sich eine Menge Programme auf der heimischen Festplatte angesammelt. Mit unseren Tools werden Sie überflüssige Speicherfresser nicht nur wieder los, sondern entfernen auch sämtliche Dateirückstände und doppelte Dateien. Wenn Sie schon dabei sind, den virtuellen Putzlappen zu schwingen, bringen Sie mit unseren Porgrammen gleich noch alles auf den neuesten Stand und entsorgen Vertrauliches sicher. Entrümpelt, entstaubt und frei von Dateileichen macht die Arbeit am PC gleich doppelt so viel Spaß.

Ein Klassiker der Putz-Tools ist sicher der CCleaner (Crap-Cleaner). Er untersucht eine Vielzahl von Programmen auf spezifische Dateirückstände - etwa Verlauf und Cookies im Browser - und löscht Gewünschtes per Mausklick. Optional missten sie mit dem CCleaner auch den Autostart aus und überschreiben die Festplatte, um das Wiederherstellen sensibler Daten durch Dritte zu vermeiden. Während der CCleaner sehr bekannt ist, wissen nur wenige, dass er auch ein separates kostenloses Addon hat: den CCEnhancer. Dieser erweitert die Liste der vom CCleaner unterstützen Programme erheblich.

Immer mehr kostenlose Programme machen dem CCleaner allerdings allmählich den Rang als Top-1-Tool unter den Festplatten-Putzern streitig. Etwa das Programm mit dem drolligen Namen „Putzi4Win“. Es unterstützt bei der Suche nach nicht mehr benötigten Dateien, indem es zahlreiche Suchfilter anbietet. Etwa sucht es nur Dateien mit einer bestimmten Endung heraus oder konzentriert sich auf Archive oder Musik.

Andere Tools gehören ebenso in diese Galerie – denn sie helfen das System aktuell zu halten. Gemeint sind Update-Tools wie Secunia Personal Software Inspector, das vor allem nach sicherheitsrelevanten Updates späht.

Donnerstag den 16.04.2015 um 11:40 Uhr

von Benjamin Schischka

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (34)
  • IRON67 11:17 | 17.04.2015

    Und um es noch deutlicher bei diesem wieder mal recycelten Alt-Artikel zu sagen als Tom:

    Keine zehn IT-Pferde brächten mich dazu, mein System mit solchen Reinigungs- und Optimierungs-Tools zu malträtieren.

    Gerade solche Programme in den Händen naiver Laien (und niemand sonst verwendet sowas) richten mehr Schaden an, als sie mit viel Glück Nutzen bringen können. Das einzige Programm in der Liste, das man bei Deinstallationsproblemen wirklich empfehlen kann, ist der Revo Uninstaller. Leider fallen viele mangels Wissen auch heute noch auf den Mythos der Registry-Bereinigung oder -verkleinerung herein und schrotten damit entweder zuverlässig ihr System oder erreichen gar nichts.

    Wenn das Ziel wirklich ein von Grund auf sauberes System ist, dann sichert man persönliche Dokumente und ggf. Einstellungen oft benutzter Anwendungen und setzt die Kiste komplett neu auf, um sie anschließend rundum zu aktualisieren und notwendige Anwendungen aus seriöser Quelle frisch zu installieren.

    Alles andere ist Murks im Quadrat.

    Antwort schreiben
  • Tom Köhler 10:34 | 17.04.2015

    "Die Freeware will Ihnen das Gefühl geben, dass Sie vor einem neuen PC sitzen und säubert dazu Ihr System nach nur einem Klick."

    Zitat aus "Die besten Putz-Tools" zum Tool "Jet Clean" (Bild 2 von 23)

    Ich mag Ironie.

    Antwort schreiben
  • Tom Köhler 10:30 | 17.04.2015

    Doppelter Beitrag. Gelöscht.

    Antwort schreiben
  • Kiton 21:44 | 08.11.2014

    Na ja, ich wollte die PC Welt nicht vorm Kopf stoßen und einen fremden Link, dessen Informationsgehalt höher ist, posten .

    Antwort schreiben
  • deoroller 19:11 | 08.11.2014

    Mythen helfen nicht weiter.
    Hier gibt es durchdachte Anleitungen.
    Das ist doch mal etwas spannendes.

    Antwort schreiben
23000