27.07.2010, 09:30

Moritz Jäger

Mehr Geschwindigkeit und Flash

Fazit: Vorsicht vor Fragmentierung

FroYo ist eine deutliche Verbesserung für alle Android-Smartphones - allerdings scheint Google allmählich in eine ähnliche Falle wie Windows Mobile zu tappen. Es fehlt an einer konsequenten Update-Strategie, die alle kompatiblen Smartphones automatisch mit der neuen Firmware versorgt. Apple zeigt beim iPhone, dass es auch anders geht.
Das Ergebnis des derzeitigen Update-Chaos ist Fragmentierung: Aktuell sind mindestens vier verschiedene Versionen von Android im Umlauf - das verwirrt nicht nur die Nutzer, sondern sorgt auch dafür, dass sich nicht alle Apps mit allen Endgeräten nutzen lassen.
Google sollte in jedem Fall daran arbeiten, diese Fragmentierung in den Griff zu kriegen. Denn noch sind die Nutzer dem Konzern wohlgesonnen - spätestens wenn Windows Phone 7 allerdings im Markt auftaucht, haben die Endkunden mehr Auswahl, wenn sie sich für ein Smartphone entscheiden.
Seite 7 von 7
Nächste Seite
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

260827
Content Management by InterRed