Nokia N810

Fazit: Praktisches Spielzeug

Freitag den 02.05.2008 um 11:13 Uhr

von Christian Löbering

Ein Nokia-Gerät ohne Mobilfunkfähigkeiten ist zumindest ungewöhnlich. Aber im N810 steckt mit der flexibelste Begleiter, den Technikinteressierte und Linux-Fans haben können. Maemo ist mittlerweile unglaublich vielseitig, beinahe täglich kommen neue Funktionen hinzu.

Kommunikation: Ein Jabber-Client ist bereits
vorinstalliert.
Vergrößern Kommunikation: Ein Jabber-Client ist bereits vorinstalliert.
© 2014

Dank dieser Software eignet sich das N810 nicht nur als Videoplayer oder Surfstation, sondern kann auch für Penetrationstests eingesetzt werden. Eine praktische Anwendung wäre beispielsweise die Suche nach Rogue Access Points, also WLAN Hotspots, die ohne Wissen und Genehmigung der IT-Abteilung innerhalb eines Gebäudes betrieben werden und dadurch eine nicht zu unterschätzende Sicherheitslücke darstellen.

Terminal: Die Konsole im N810.
Vergrößern Terminal: Die Konsole im N810.
© 2014

Zudem macht sich das Gerät gut als Gadget, wenn man beispielsweise den Hype rund um die Apple-Geräte nicht mitmachen will oder der Eee PC von Asus zu unspektakulär ist. Dank des offenen Betriebssystems lässt sich so ziemlich jeder Medien-Codec integrieren, die Unterstützung für große Speicherkarten macht den mobilen Video- und MP3-Player perfekt. (mja)

TecChannel

Freitag den 02.05.2008 um 11:13 Uhr

von Christian Löbering

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
229506