Fazit

Montag den 25.11.2002 um 13:53 Uhr

von Markus Pilzweger

Trotz der Kritikpunkte handelt es sich bei "Splinter Cell" um einen "must-have"-Titel für alle Spieler, die die nötige Geduld aufbringen, um in die Story und das Gameplay einzutauchen.

Selbst wenn ein Abschnitt einer Mission erfolgreich absolviert wurde, ertappt man sich des öfteren dabei, den Spielstand erneut zu laden, um ihn noch besser abzuschließen, oder einen neuen Lösungsweg auszuprobieren. Seien Sie vor dem Schwierigkeitsgrad gewarnt: An einigen Situationen beißt man sich geradezu die Zähne aus, ein Neustart ist nicht nur ein oder zweimal sondern manchmal auch vier, fünf oder sechsmal nötig. Mit steigender Praxis lassen sich jedoch auch schwierige Stellen schnell meistern.

Insgesamt verfügt "Splinter Cell" nach Angaben von Ubi Soft über neun Level mit 30 Missionen, die für 20 bis 25 Stunden Spielspaß sorgen sollen. Zudem ist das Spiel für den kommenden Xbox Live-Dienst vorbereitet. Online können dann zusätzliche Level für "Splinter Cell" heruntergeladen werden.

Die Grafik zeigt, wozu die Xbox in der Lage ist und lässt auf weitere Schmankerl dieser Art hoffen. "Splinter Cell" ist nicht gerade pazifistisch, allerdings wird auf unnötige Gewaltdarstellungen verzichtet. Der Titel wird ab dem 28. November mit USK 16 im Handel erhältlich sein.

Montag den 25.11.2002 um 13:53 Uhr

von Markus Pilzweger

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
81450