164932

Falle für Kreditkarten-Betrüger

16.04.2002 | 11:52 Uhr |

Wie lange dauert es, bis im Internet veröffentlichte Informationen zu gestohlenen Kreditkarten rund um den Globus verbreitet sind? Rund 15 Minuten. Das hat das Experiment eines amerikanischen Experten für Betrugsfälle ergeben.

Wie lange dauert es, bis im Internet veröffentlichte Informationen zu gestohlenen Kreditkarten rund um den Globus verbreitet sind? Rund 15 Minuten. Das hat das Experiments eines amerikanischen Experten für Betrugsfälle ergeben, wie MSNBC berichtet.

Dan Clements, der die Website Cardcops.com betreut, hatte dazu am vergangenen Wochenende eine Website mit fingierten Informationen zu Kreditkarten veröffentlicht. Anschließend postete er den Link zu seiner Seite mit den fingierten Informationen in mehreren Internet-Chat-Rooms, die dafür bekannt sein sollen, dass sich dort Personen zum Austausch solcher spezifischen Informationen treffen. Innerhalb von 15 Minuten nach diesen Postings hatte Clements bereits 74 Besucher aus 31 verschiedenen Ländern auf seiner Seite.

Am Ende des Wochenendes konnte Clements 1600 Besucher aus 75 Staaten auf seiner Seite "begrüßen" und deren IP-Adressen registrieren. Das größte Interesse an den vorgeblich gestohlenen Kreditkarten-Daten besteht demnach in den USA, in Indonesien und in Rumänien. In Deutschland hielt sich das Interesse an diesen illegalen Informationen dagegen in Grenzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
164932