2281

Facebook-App: So klappt der erste Login am Smartphone

17.06.2016 | 11:20 Uhr |

Facebook ist derzeit wohl das beliebteste soziale Netzwerk. AndroidWelt erklärt Ihnen in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie ein Konto erstellen und die wichtigsten Funktionen nutzen können.

Schritt 1: Neues Konto erstellen

Um ein neues Konto zu erstellen, benötigen Sie eine Mailadresse oder eine Telefonnummer. Laden Sie hierfür die App „ Facebook “ aus dem Play Store (oder fr´ür iOS im iTunes App Store ) herunter, und öffnen Sie diese. Tippen Sie unten im Bildschirm auf „Neues Facebook-Konto erstellen“. Im nächsten Schritt erhalten Sie die Meldung, dass Sie sich im Zuge der Registrierung mit den Facebook-Datenrichtlinien einverstanden erklären. Nun fordert Facebook Sie dazu auf, Ihre Handynummer einzugeben. Wenn Sie Ihre Nummer nicht angeben wollen, können Sie auch die Option „Melde dich mit deiner E-Mail-Adresse an“ wählen. Anschließend wird Ihr Vorname und Nachname, Ihr Geburtsdatum sowie Ihr Geschlecht abgefragt. Natürlich können Sie bei allen Angaben schummeln, schlimmstenfalls fordert Facebook Sie dazu auf, die Angaben zu berichtigen. Außerdem legen Sie ein Passwort fest. Nachdem Sie alle Daten erfolgreich eingegeben haben, schickt Facebook Ihnen eine Mail oder SMS zur Bestätigung Ihres Kontos.

Siehe auch: Facebook-Tipps für Profis und Fortgeschrittene

Schritt 2: Profilbild hochladen

Beim Profilbild sollten Sie sich für ein aktuelles Foto entscheiden, auf dem Sie gut zu erkennen sind, sodass Ihre Freunde Sie leichter finden können.
Vergrößern Beim Profilbild sollten Sie sich für ein aktuelles Foto entscheiden, auf dem Sie gut zu erkennen sind, sodass Ihre Freunde Sie leichter finden können.

Laden Sie als Nächstes ein aktuelles Profilbild hoch. Hier bietet die App die Möglichkeiten „Foto aufnehmen“ oder „Aus Galerie auswählen“ an. Sie können das Foto anschließend noch verschieben oder in der Größe anpassen. Bestätigen Sie danach den Bild-Upload rechts unten über „Fertig“. Beachten Sie, dass Ihr Profilfoto öffentlich sichtbar ist. Wählen Sie also ein Bild, das auch den Chef, Geschäftspartner oder Familienmitglieder nicht vor den Kopf stößt.

Schritt 3: Freunde finden

Anfangs haben Sie noch keine Freunde: Um das zu ändern, können Sie auf die Hilfe des sozialen Netzwerks zurückgreifen. Facebook durchsucht dann Ihre Kontakte in Ihrem Adressbuch oder Ihrem Mailaccount. Sollten Sie das nicht wünschen, wählen Sie die Option „Überspringen“. Wenn Sie später Freunde hinzufügen wollen, tippen Sie oben in der Mitte auf die Suchleiste und geben den Namen ein. Wählen Sie anschließend die richtige Person aus, und schicken Sie über die Schaltfläche „FreundIn hinzufügen“ – links unter deren Profilbild – eine Anfrage los.

Sie können sich auch von Freunden empfehlen lassen: Hierfür berühren Sie das Icon mit den zwei menschlichen Silhouetten. Zuerst sind hier offene Freundschaftsanfragen aufgelistet, weiter unten finden Sie dir Rubrik „Personen die du vielleicht kennst“. Hier schlägt Ihnen Facebook Menschen vor, die Ihnen eventuell bekannt sein könnten. Dabei analysiert das soziale Netzwerk Überschneidungen in Ihrer Freundesliste.

Schritt 4: Infos zum Profil hinzufügen

Fügen Sie Ihrem Profil Informationen hinzu, und legen Sie fest, wer diese sehen soll oder darf. Alle Angaben sind freiwillig.
Vergrößern Fügen Sie Ihrem Profil Informationen hinzu, und legen Sie fest, wer diese sehen soll oder darf. Alle Angaben sind freiwillig.

Um weitere Informationen zu Ihrem Account hinzuzufügen, öffnen Sie das Menü, indem Sie rechts oben auf die drei horizontalen parallel verlaufenden Striche tippen. Über „Dein Profil anzeigen“ gelangen Sie zu weiteren Eingabemöglichkeiten. Tippen Sie auf „Los geht’s“. Als Erstes wählen Sie ein Titelbild für Ihre Seite aus Ihrer Galerie aus oder erstellen ein neues Foto. Wenn Sie mit dem Resultat zufrieden sind, bestätigen Sie rechts oben über „Speichern“.

Damit Facebook Ihnen später alle für Sie relevanten Veranstaltungen und sonstige Infos anzeigt, legen Sie fest, in welcher Stadt Sie leben, wo Sie aktuell arbeiten oder wo Sie zur Schule gegangen sind. Keine dieser Fragen müssen Sie beantworten. Sobald Sie etwas nicht preisgeben wollen, tippen Sie oben rechts auf „Überspringen“.

Schritt 5: Einen neuen Beitrag erstellen

Lassen Sie Ihre Freunde wissen, mit wem Sie unterwegs sind und wo Sie sich gerade befinden.
Vergrößern Lassen Sie Ihre Freunde wissen, mit wem Sie unterwegs sind und wo Sie sich gerade befinden.

Mit Posts können Sie Ihre Freunde darüber informieren, was Sie gerade erlebt haben, wo Sie sich befinden oder was Sie aktuell beschäftigt. Tippen Sie auf die Leiste „Was machst du gerade“. Zur Auswahl stehen Fotos, Textmeldungen, Links von Zeitschriftenartikeln oder Videos.

Wenn Sie sich in Begleitung eines Freundes befinden, lässt sich dieser über das Symbol mit der Person und dem Pfeil in dem Beitrag markieren. Jedem Post können Sie ein kleines Symbol hinzufügen. Hierfür tippen Sie auf den Smiley über der Tastatur und wählen zuerst eine Kategorie und anschließend das Symbol aus.

Auch können Sie Ihrem Beitrag einen Ort hinzufügen. Über das Tropfensymbol gelangen Sie zu einer Auswahl von nahe gelegenen Orten.

Um einen Link zu einem Artikel oder Video zu teilen, kopieren Sie die URL aus dem Browser und fügen sie in das Statusfeld ein.
Vergrößern Um einen Link zu einem Artikel oder Video zu teilen, kopieren Sie die URL aus dem Browser und fügen sie in das Statusfeld ein.

Fotos und Fotoalben: Um ein oder mehrere Bilder zu teilen, tippen Sie auf das Fotosymbol. Facebook öffnet nun Ihre Galerie mit den bereits vorhandenen Aufnahmen auf Ihrem Gerät. Wählen Sie eines oder mehrere Bilder aus, und bestätigen Sie anschließen oben rechts mit „Fertig“. Alternativ lassen sich rechts oben neue Fotos oder auch Videos aufnehmen und direkt teilen. Anschließend können Sie jedem einzelnen Foto noch einen Beschreibungstext hinzufügen. Veröffentlichen Sie den Beitrag dann über „Posten“.

Links: Für das Teilen eines Links oder Videos tippen Sie im Browser lange auf die URL und anschließend auf „Kopieren“. Wechseln Sie dann in die App, berühren Sie nochmals lang den Bildschirm in der Statusleiste, und gehen Sie danach auf „Einfügen“. Der Link sowie eine Vorschau des Artikels erscheinen nun in dem Fenster.

Tipp: Die besten App-Alternativen für Facebook

Schritt 6: Privatsphäre bearbeiten

Nicht alle Informationen sollten öffentlich zugänglich sein. Legen Sie also bei jedem Beitrag fest, für welche Augen er bestimmt sein soll.
Vergrößern Nicht alle Informationen sollten öffentlich zugänglich sein. Legen Sie also bei jedem Beitrag fest, für welche Augen er bestimmt sein soll.

Damit nicht jeder auf alle Ihre Beiträge zugreifen kann, sollten Sie bei jedem Post festlegen, wer diesen sehen darf. Tippen Sie hierfür – bevor Sie etwas teilen – auf das Feld „An: …“: Standardmäßig stehen hier „Öffentlich“ oder „Freunde“ zur Auswahl. Unter „Mehr“ finden Sie außerdem weitere Optionen wie „Freunde außer…“ und „Nur ich“ sowie weitere Listen, die Sie allerdings vorher anlegen müssen.

Schritt 7: Seiten abonnieren

Nutzen Sie Facebook, um immer auf dem Laufenden zu sein: Abonnieren Sie Nachrichtenseiten, Künstler, Locations und mehr.
Vergrößern Nutzen Sie Facebook, um immer auf dem Laufenden zu sein: Abonnieren Sie Nachrichtenseiten, Künstler, Locations und mehr.

Neben den Posts Ihrer Freunde können Sie weitere Facebook-Seiten zu Ihrem Newsfeed hinzufügen. Heutzutage sind alle Nachrichtenseiten wie die Süddeutsche Zeitung , der Spiegel , die Zeit etc. bei Facebook präsent. Außerdem haben mittlerweile fast alle Personen des öffentlichen Interesses, Restaurants, Clubs, Interessengruppen etc. einen Facebook-Account.

Um eine Seite zu abonnieren, spüren Sie diese über die Suchliste auf und tippen anschließend auf „Gefällt mir“. Sie haben nun automatisch alle Neuigkeiten abonniert. Dies lässt sich selbstverständlich auch rückgängig machen. Tippen Sie nochmals auf die Schaltfläche, so taucht die Seite nicht mehr in Ihrem Newsfeed auf.

Um ein Album zu erstellen, wählen Sie die entsprechenden Fotos aus und tippen dann auf „ Fertig“. Anschließend können Sie weitere Informationen hinzufügen und das Album dann teilen.
Vergrößern Um ein Album zu erstellen, wählen Sie die entsprechenden Fotos aus und tippen dann auf „ Fertig“. Anschließend können Sie weitere Informationen hinzufügen und das Album dann teilen.

Alternativ ist es aber auch möglich, das Abo einer Seite zu kündigen, ohne das „Gefällt mir“ zu entfernen. Berühren Sie „Abonniert“, und entscheiden Sie sich für die Option „Nicht mehr abonnieren“. Hier steht außerdem „Als Erstes anzeigen“ zu Auswahl. So verpassen Sie nie wieder die Meldungen Ihrer wichtigsten Freunde, Familienmitglieder oder Lieblingsbands.

Dieser Artikel stammt aus der Androidwelt. Die aktuelle Ausgabe können Sie hier gratis testen .

0 Kommentare zu diesem Artikel
2281