688272

FTP-Upload per Drag & Drop erledigen

Beim Erstellen und Aktualisieren der eigenen Homepage müssen Sie immer wieder Dateien unter Windows 98/ME, 2000, XP per FTP in dasselbe Verzeichnis hochladen. Dazu starten Sie jedes Mal einen FTP-Client, verbinden sich manuell und übertragen dann die Daten. Eine komfortable Lösung per Drag & Drop wäre eine wesentliche Erleichterung. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dieses Problem lösen können.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Beim Erstellen und Aktualisieren der eigenen Homepage müssen Sie immer wieder Dateien unter Windows 98/ME, 2000, XP per FTP in dasselbe Verzeichnis hochladen. Dazu starten Sie jedes Mal einen FTP-Client, verbinden sich manuell und übertragen dann die Daten. Eine komfortable Lösung per Drag & Drop wäre eine wesentliche Erleichterung.

Lösung:

Der Kommandozeilen-Client FTP.EXE ist in allen Windows-Versionen zu finden. Die Übertragung von Dateien mit diesem Client lässt sich automatisieren, wenn Sie eine Scriptdatei mit den Verbindungsdaten und den Dateipfaden anlegen. Unser Script :pcwDragFtp.VBS bietet dafür die Grundlage.

Kopieren Sie das VB-Script zunächst in einen beliebigen, möglichst leicht zugänglichen Ordner (zum Beispiel auf den Desktop). Danach bearbeiten Sie es mit einem Text-Editor. Die Zeilen 12 bis 17 legen die Account-Daten und den gewünschten Zielpfad fest. Achten Sie beim Anpassen darauf, dass alle Einträge in Anführungszeichen stehen.

Geben Sie in Zeile 12 Ihren Benutzernamen und in Zeile 13 Ihr Kennwort für den FTP-Account ein. In Zeile 14 tragen Sie den FTP-Server oder dessen IP-Adresse, in Zeile 15 den Port ein (Standard ist hier 21). Das Hauptverzeichnis lassen Sie am Besten unverändert. Unter "Zielverzeichnis" können Sie einen Unterordner des Hauptverzeichnisses angeben, in den die Dateien geladen werden sollen. Achten Sie dabei darauf, statt Backslash "\" den Slash "/" als Ordnertrennzeichen zu verwenden. Am Schluss speichern Sie die Datei.

Wenn Sie nun per Drag & Drop eine oder mehrere Dateien auf das Script-Icon ziehen, werden diese automatisch in das angegebene FTP-Zielverzeichnis geladen. Übrigens: Wenn Ihre Account-Daten nicht offen im Script stehen sollen, dann löschen Sie die Zeilen 12 (Benutzername) und 13 (Kennwort) und verwenden stattdessen eine Abfrage – etwa:

Benutzername = Inputbox ("Ihre Benutzerkennung:")
Kennwort = Inputbox ("Ihr Kennwort: ")

Das Script fragt dann allerdings bei jedem FTP-Upload die Account-Daten ab.

0 Kommentare zu diesem Artikel
688272