Windows-Update

FAQ: So klappt das Update von XP auf Windows 7

Dienstag den 29.11.2011 um 10:22 Uhr

von Simon Hülsbömer

Bildergalerie öffnen FAQ: So klappt das Update von XP auf Windows 7
© iStockphoto/tumpikuja
Wenn Sie in Ihrem Unternehmen immer noch Windows XP als Betriebssystem nutzen und nun auf Windows 7 umsteigen wollen, dann sollten Sie unsere FAQ zum Update von Windows XP auf Windows 7 lesen.
Gerade Unternehmen lassen sich mit einem Wechsel des Betriebssystems länger Zeit, mitunter werden manche Betriebssystem-Versionen sogar ganz ausgelassen. Das war beispielsweise bei Vista oft der Fall. Falls für Sie und Ihr Unternehmen nun aber doch der Umstieg von Windows XP auf Windows 7 ansteht, dann finden Sie in dieser FAQ unserer Schwesterpublikation Computerwoche   alle wichtigen Fragen beantwortet.


1. Ist Windows Vista Voraussetzung für den Umstieg auf Windows 7?

Nein, Windows Vista ist nicht erforderlich.

2. Ist ein direktes Update von XP auf Windows 7 ohne Neuinstallation möglich?

Ein direkter Umstieg ist nicht möglich. Windows Vista bot diese Möglichkeit noch als "In-place"-Upgrade an, bei dem die wichtigsten Einstellungen und persönlichen Dokumente erhalten blieben. Doch bei Windows 7 haben sich Hardware und Treiber sowie die Technik hinter den Anwendungen zu stark für ein Upgrade verändert. Daraus resultiert, dass vor der Installation ein Backup aller wichtigen Dokumente angelegt und die Festplatte formatiert werden muss. Siehe Frage 8 für eine Möglichkeit, wenigstens die Einstellungen beizubehalten.

3. Wie sehen die Systemvoraussetzungen von Windows 7 aus?

In Abhängigkeit von der Version (32 oder 64 Bit) existieren laut Microsoft folgende Systemvoraussetzungen (wobei insbesondere auf einen größeren Systemspeicher zu achten ist):
- Hauptprozessor mit 1 GHz
- 1 GB (2GB) Arbeitsspeicher für die 32-Bit-Version (64-Bit-Version)
- 16 GB freier Festplattenspeicher für 32-Bit, für 64-Bit 20 GB
- eine DirectX-9-konforme Grafikkarte mitsamt WDDM-1.0-Treiber

Ermitteln, ob der XP-Rechner die Voraussetzungen für
Windows 7 erfüllt
Vergrößern Ermitteln, ob der XP-Rechner die Voraussetzungen für Windows 7 erfüllt

4. Wie kann ich feststellen, ob Windows 7 auf meinem Rechner laufen wird?

Microsoft stellt den "Windows 7 Upgrade Advisor" zur Verfügung, der auf sinnvolle Upgrademöglichkeiten hinweist.

5. Ist die "Full Edition" unbedingt erforderlich oder sind die günstiger erhältlichen "Windows 7 Upgrade Editions" ausreichend?

Upgrade-Editionen sind in der Regel ausreichend. Das "Windows 7 Home Premium Upgrade" ist beispielsweise für etwa 100 Euro erhältlich. Hierbei muss jedoch bereits ein legales Windows vorhanden sein, das bereits aktiviert wurde. Die Upgrades können mit allen Windows-Versionen benutzt werden, beginnend bei Windows 2000. Noch ältere Betriebssysteme scheiden vermutlich alleine wegen der veralteten Hardware aus.

6. Ich setzte aktuell Windows XP Home ein. Welche Windows-7-Versionen kann ich verwenden?

Es ist sowohl ein Upgrade auf Windows 7 Home Premium möglich für 120 Euro, wie auch ein Upgrade auf die Professional-Version für 300 Euro oder auf Ultimate für 320 Euro.

7. Ich setzte aktuell Windows XP Professional ein. Welche Windows-7-Versionen kann ich verwenden?

Die Antwort ist die gleiche wie für Frage 6. Upgrades sind auf Windows 7 Home Premium für 120 Euro, Professional für 300 und Ultimate für 320 Euro möglich.

8. Wie sieht der Ablauf eines Upgrade-Vorgangs aus?

Ein automatisches Backup der wichtigen Systemeinstellungen und eine Widerherstellung nach der Installation von Windows 7 sind in jedem Fall möglich. Hierfür wird das Tool "Windows Easy Transfer" auf der Installations-DVD mitgeliefert.

So optimieren Sie Windows 7 für Notebooks
So optimieren Sie Windows 7 für Notebooks

Dienstag den 29.11.2011 um 10:22 Uhr

von Simon Hülsbömer

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (4)
  • ohmotzky 10:43 | 30.11.2011

    Allein der Titel ist schon falsch, es gibt kein direktes Update von XP auf W7.

    Antwort schreiben
  • deoroller 09:18 | 30.11.2011

    Wenn der Support von XP 2014 abläuft, wird Windows 8 aktuell sein.
    Es könnte dann allerdings sein, dass es nicht so gut ankommt, wie Vista seinerzeit. Dann wird noch zu Windows 7 gegriffen oder auf seinen verbesserten Nachfolger (Windows 8b?).

    edit: Unternehmen werden lieber auf etwas bewährtes wechseln und nicht auf das "Spielzeug" Windows 8 :fire:

    Antwort schreiben
  • -humi- 09:05 | 30.11.2011

    liegt vielleicht daran, dass einfach noch viele mit XP im Netz sind und es irgendwann keine Updates mehr geben wird... und was ist dann?
    Stimmt... es wird ein Sicherheitsrisiko- was dann imo besonders für Betriebe wichtig ist....

    Naja wenn dich solche Artikel stören, dann lies einfach was anderes.. erspart dir Zeit & Nerven und uns auch....

    Antwort schreiben
  • rodelaax 09:02 | 30.11.2011

    XP zu Windows 7 updaten

    Bekommt die Redaktion eigentlich Geld von Microsoft für diese nutzlosen Artikel, damit auch schön viele User Windows 7 kaufen?

    Ansonsten sehe ich keinen Sinn darin, ständig seitenweise über so etwas einfaches wie ein solches Update, zu schreiben.

    Antwort schreiben
1196488